14.02.2020 - 15:19 Uhr
NabburgOberpfalz

Ungeschlagen an den Platten

Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter den Nabburger Tischtennisspielern. Von den sieben Begegnungen gewinnen sie sechs und spielen einmal unentschieden. Die Herren I und die Jungen II machen einen großen Schritt Richtung Meisterschaft.

David Kiener steuerte bei den Siegen der Herren I gegen Erlangen und Lauf insgesamt drei Einzelerfolge bei.
von Autor TOBProfil

Die Herren I empfingen zunächst die SpVgg Erlangen II. Kudrna/Prstec und Spitzer/Ficht brachten mit ihren Siegen den TV nach den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung. Diese bauten Jan Kudrna, Damir Prstec, Sebastian Thurn und David Kiener im ersten Einzeldurchgang auf 6:3 aus. Obwohl im Anschluss erneut Kudrna und Prstec auf 8:3 erhöhten, wurde es noch einmal eng für den TV. Durch zwei Fünfsatzniederlagen im mittleren Paarkreuz verkürzten die Mittelfranken auf 8:5.

Und auch David Kiener lag in seiner Partie bereits mit 0:2-Sätzen in Rückstand. Dank einer Leistungssteigerung ab dem dritten Durchgang schaffte der Nabburger Kapitän aber noch die Wende, gewann sein Einzel und damit auch die Herren I die Begegnung mit 9:5. Im zweiten Spiel trafen die Herren I auswärts auf den TSV Lauf. Da der Gastgeber gleich auf vier etatmäßige Stammspieler verzichten musste, entwickelte sich eine einseitige Partie, welche die Nabburger nach weniger als zwei Stunden Spielzeit mit 9:1 für sich entscheiden konnten. Die Punkte erzielten dabei Kudrna/Prstec, Thurn/Spitzer, Jan Kudrna (2), Damir Prstec, Lubomir Kriz, Sebastian Thurn, Alois Spitzer und David Kiener.

Ungefährdeter Erfolg

Die Herren II mussten für ihre Partie gegen die SF Bruck II auf die Turnhalle der Nabburger Volksschule ausweichen. Trotz ungewohnter Umgebung feierten sie gegen allerdings auch stark ersatzgeschwächte Gegner einen ungefährdeten 9:2-Erfolg. Kiener/Ficht und Luber/Graf punkteten für den TV in den Doppeln. In den Einzeln waren Tim Ficht (2), David Kiener, Christian Brabec, Thomas Eckl, Markus Luber und Martin Graf erfolgreich.

Die Herren IV vergeigten ihren Saisonauftakt durch ein unnötiges 7:9 beim ASV Burglengenfeld III. Jetzt stand das Rückspiel auf dem Programm und die Nabburger revanchierten sich mit einem 9:2-Erfolg für die Vorrundenpleite. Zu Beginn verlief die Partie noch ausgeglichen. Linke/Brabec, Stephan/Uhr und Marius Linke punkteten auf Nabburger Seite zum Zwischenstand von 3:2. Danach dominierten jedoch die Herren IV die Begegnung und kamen durch Eberhard Stephan, Tobias Uhr, Lorenz Kleber, Martin Brabec Marius Linke und Anton Schopper zu sechs Spielgewinnen in Folge.

Mit zwei Erfolgen über Illschwang und Kümmersbruck wahrten die Jungen II auch bei ihrem Doppelspieltag ihre weiße Weste. Im Heimspiel gegen den SV Illschwang hatten lediglich Kiener/Wegerer im Auftaktdoppel Mühe und behielten nach fünf Durchgängen knapp die Oberhand. Nach diesem Weckruf steigerten sich die Nabburger, gaben während der gesamten Partie nur noch einen einzigen Satz ab und siegten am Ende deutlich mit 10:0. Die Punkte im Einzel erzielten Uta Kiener (3), Nikolas Wegerer (3) und Simon Huber (3).

Auswärtshürde gemeistert

Ähnlich souverän meisterte das Team die Auswärtshürde beim TTSC Kümmersbruck. Hier gelangen dem Gastgeber zwei Spielgewinne, am Ende behielten die Jungen II aber dennoch deutlich mit 8:2 die Oberhand. Mit drei weiteren Einzelerfolgen schraubte Nikolas Wegerer seine beeindruckende Saisonbilanz auf nunmehr 30:0-Siege. Die übrigen Punkte steuerten Uta Kiener (3), Simon Huber und das Doppel Kiener/Wegerer bei.

Ein überraschendes 5:5-Remis erkämpften sich die Jungen III gegen den Tabellenzweiten DJK Steinberg. Während der gesamten Partie konnte sich keine der beiden Mannschaften um mehr als einen Zähler absetzen. Mit einem Sieg im letzten Einzel sicherte schließlich Philipp Pindl den Nabburger Punktgewinn. Die weiteren Spielgewinne gehen auf das Konto von Bastian Wilhelm (2), Philipp Pindl und Max Wilhelm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.