27.09.2019 - 13:29 Uhr
NabburgOberpfalz

Weiße Weste nach drei Spielen

Mit den ersten Partien starteten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg in den vergangenen zwei Wochen in die neue Spielzeit. Bislang wurden sechs Begegnungen ausgetragen, allein dreimal waren bereits die Herren V beteiligt.

Tim Ficht (links) und Markus Luber gewannen gegen Bruck nicht nur ihr gemeinsames Doppel, sondern auch jeweils zwei Einzel. Damit gehen fünf der neun Nabburger Punkte auf ihr Konto.
von Autor TOBProfil

Einen erfolgreichen Saisonauftakt feierten die Herren II. Sie gewannen ihr Auswärtsspiel bei den SF Bruck II mit 9:4. Ficht/Luber und Flierl/Ruhland sorgten mit ihren Erfolgen für eine Nabburger 2:1-Führung nach den Doppeln. Diese bauten im ersten Einzeldurchgang Christian Brabec, Tim Ficht, Markus Luber und Martin Ruhland mit weiteren Siegen auf 6:3 aus. In der zweiten Runde blieben Ficht und Luber erneut siegreich und holten so zusammen fünf der neun Nabburger Punkte. Den letzten fehlenden Zähler errang Kapitän Thomas Eckl.

Die Herren IV hatten dagegen einen unglücklichen Saisoneinstand beim ASV Burglengenfeld III. Drei verlorene Eingangsdoppel bedeuteten einen kapitalen Fehlstart in die Partie. Auch danach lief es nicht wirklich rund für den TV. Von den ersten vier gespielten Einzeln ging lediglich eines an Nabburg. Zwar verkürzten die Herren IV am Ende des ersten Durchgangs noch auf 3:6, doch als dem ASV direkt im Anschluss ein weiterer Punktgewinn gelang, schien die Partie entschieden. Die Nabburger bewiesen jedoch eine tolle Moral und kämpften sich in der Folge noch einmal auf 7:8 heran. Als dann mit dem Abschlussdoppel auch die vierte Doppelpartie des Spiels verloren ging, war die unglückliche 7:9-Niederlage allerdings besiegelt. Die Punkte für den TV erzielten Tobias Uhr (2), Bernhard Jambor (2), Uta Kiener (2) und Hans Pamler.

Klarer Erfolg

Bereits jetzt haben die Herren V schon fast die Hälfte ihrer Vorrunde absolviert. In drei Partien behielt die Mannschaft von Kapitän Thomas Ruhland stets die Oberhand und liegt mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze der Bezirksklasse D. Zum Auftakt traten die Nabburger bei der DJK Steinberg V an und feierten einen ungefährdeten 9:3-Erfolg. Gegen die Gastgeber, die mit einer gemischten Damen- und Herrenmannschaft spielen, holten Kleber/Jambor, Kiener/Wegerer, Christine Schuierer (2), Mario Steg, Martin Kleber, Bernhard Jambor, Uta Kiener und Nikolas Wegerer die Punkte.

In der zweiten Begegnung empfingen die Herren V den FC Schwarzenfeld II zum Derby. Es entwickelte sich die erwartet knappe Partie, aus der die Nabburger am Ende mit 9:6 als Sieger hervorgingen. Während der FC das vordere Paarkreuz dominierte und alle vier Spiele gewann, waren die Hausherren in den anderen Mannschaftsteilen überlegen. Bernhard Jambor und Matthias Krogner glänzten mit je zwei Spielgewinnen im mittleren Paarkreuz. Zudem holte das Schlusspaar Nikolas Wegerer (2) und Thomas Ruhland drei von vier möglichen Zählern. Die restlichen beiden Punkte steuerten die Doppel Jambor/Ruhland und Krogner/Wegerer bei.

Sieg im internen Duell

Den dritten Einsatz hatten die Herren V im vereinsinternen Duell mit den Herren VI. Anders als in den Vorjahren, als diese Partie immer eine gewisse Brisanz und Spannung versprach, machte die fünfte Mannschaft diesmal kurzen Prozess. In knapp eineinhalb Stunden fertigten sie die sechste Vertretung mit 9:0 ab. Dabei punkteten Steg/Schuierer, Kleber/Jambor, Bibernell/Ruhland, Mario Steg, Martin Kleber, Christine Schuierer, Bernhard Jambor, Lukas Bibernell und Thomas Ruhland. Für die Herren VI kämpften sich das Doppel Rottner/Lorenz, sowie Nikolas Wegerer und Gottfried Rottner im Einzel zwar jeweils in den Entscheidungssatz, der Ehrenpunkt blieb ihnen jedoch verwehrt. Als bislang einziges Jugendteam waren die Jungen III im Einsatz. Mit den SF Bruck II trafen sie gleich auf einen starken Gegner und hatten keine echte Siegchance. Am Ende unterlag der Nabburger Nachwuchs mit 2:8. Die Punkte erzielten Max Wilhelm und Moritz Schießl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.