18.07.2019 - 11:28 Uhr
NeualbenreuthOberpfalz

Kosten sind weitgehend gedeckt

Die Delegation der Euregio Egrensis übergab einen Förderbescheid - für das grenzüberschreitende Projekt „Radwallfahrt durch die Fraisch von Neualbenreuth nach Cheb (Eger)“.

Euregio-Egrensis-Geschäftsführer Harald Ehm (links) und der stellvertretende Geschäftsführer Alexander Dietz (rechts) übergaben an Bürgermeister Klaus Meyer den Förderbescheid für die Durchführung der Radwallfahrt durch die Fraisch von Neualbenreuth nach Cheb (Eger).
von Autor ENZProfil

Die Delegation der Euregio Egrensis übergab einen Förderbescheid für das grenzüberschreitende Projekt „Radwallfahrt durch die Fraisch von Neualbenreuth nach Cheb (Eger)“. Zu Gast im Rathaus waren Harald Ehm, Geschäftsführer der Euregio Egrensis, und Alexander Dietz, stellvertretender Geschäftsführer. Mit der Förderung – laut Bürgermeister Klaus Meyer rund 10 000 Euro – werden 85 Prozent der Kosten der grenzüberschreitenden Veranstaltung am Sonntag durch die Euregio Egrensis gefördert. Es handelt sich um europäische Fördermittel, die über den Freistaat Bayern zur Verfügung gestellt werden. Das Projekt „Radwallfahrt“ diene dazu, die Beziehungen zwischen Neualbenreuth und Cheb (Eger) zu vertiefen. Dies sei mit der Durchführung und der hohen Teilnehmerzahl auch erreicht worden, hieß es. So konnten die Kosten auf deutscher Seite gedeckt werden: Darin enthalten sind die Wallfahrtsplaketten, die Wallfahrtskerze, die Verpflegung, die Notfallversorgung, der Druck von Flyern und sogar ein Anhänger für den Fahrradtransport. Die Stadt Eger erhielt ebenfalls für die dort anfallenden Kosten Fördermittel.

Neualbenreuth

Die Euregio Egrensis unterstützt Kleinprojekte, die mit einem tschechischen Partner realisiert werden. Dabei sind die gemeinsame Vorbereitung, die gemeinsame Umsetzung, gemeinsames Personal und gemeinsame Finanzierung Voraussetzung. Es muss dabei mit dem Logo „Ziel ETZ Freistaat-Bayern–Tschechische Republik“ und den Logos der EU und der Euregio Egrensis auf die Förderung aufmerksam gemacht werden. Neualbenreuth konnte so seine „Blickpunkte“ und jetzt die Radwallfahrt durch die Fraisch realisieren.

Neualbenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.