26.09.2019 - 14:10 Uhr
NeualbenreuthOberpfalz

Schneepflug für Gemeindebauhof

Bürgermeister Klaus Meyer gibt in der jüngsten Sitzung des Marktrats nichtöffentliche Beschlüsse bekannt. Dabei geht es auch um den Winterdienst in Neualbenreuth.

Um den Winterdienst in Neualbenreuth ging es in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Neualbenreuth.
von Autor ENZProfil

In der jüngsten Sitzung des Marktrats gab Bürgermeister Klaus Meyer nichtöffentliche Beschlüsse aus der vorangegangenen Sitzung bekannt: Den Auftrag für den Neubau des Geh- und Radweges entlang der Staatsstraße 2174 von Platzermühle bis zur Zufahrt nach Ernestgrün erhielt die Firma Richard Schulz in Pfreimd für die Auftragssumme von 448 471,21 Euro.

Die Bauarbeiten an der Muglbachbrücke erledigt die Firma WTU GmbH, Weischlitz, für 240 000,00 Euro. Ein gebrauchter Schneepflug für den gemeindlichen Bauhof wurde von der Firma Univoit in Warmensteinach erworben (7735 Euro); den Auftrag für die Straßenbeleuchtungsanlage für den Geh- und Radweg bei der Platzermühle erhielt die Bayernwerk Netz GmbH, Naila, in Höhe von 11 797,52 Euro.

In seinem Bericht ging der Rathauschef auf vergangene Ereignisse ein: Die erste gemeinsame Radwallfahrt von Neualbenreuth nach Eger sei eine gelungene Veranstaltung gewesen, die jährlich wiederholt werden soll. Im Rahmen dieses Projektes konnte auch ein Anhänger angeschafft werden, mit dem 20 Fahrräder transportiert werden können. Beim Rückblick auf den Besuch der Gäste aus der ungarischen Patengemeinde Vál Anfang August dankte Meyer den beteiligten Helfern. Außerdem dankte der Rathauschef allen Vereinen, Institutionen, Firmen und Helfern für die Durchführung des Ferienprogramms 2019.

In der Sitzung legte der Rechnungsprüfungsausschuss durch Zweiten Bürgermeister Christian Hebert seinen Bericht vor. Dabei hatte der Ausschuss die Beleuchtung, die Verwaltung, die öffentlichen Gebäude, die Gäste-Information, den Bauhof, die Kassenprüfung und den Schulverband im Blick. Abschließend konnte die Jahresrechnung 2018 festgestellt und ein Entlastungsbeschluss gefasst werden. Gebilligt wurde ein Bauantrag für drei Silos und drei Schüttgutlagerplätze. Somit können die Silos vom Raiffeisen-Areal umgesetzt werden.

Johannes Saalfrank sprach die von den Freien Wählern initiierte Begehung der Grünflächen an, bei der Erwin Möhrlein vom Bund Naturschutz auf den Artenreichtum, etwa am Langen Weg, aufmerksam machte. Er regte an, Möhrlein zu einer Gemeinderatssitzung einzuladen, um seine Sicht der Dinge - auch hinsichtlich des Mähens - der Gemeinde und dem Bauhof darzulegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.