19.07.2021 - 11:07 Uhr
Neudorf/Luhe-WildenauOberpfalz

Nach 13 Jahren Helmut Hummer übernimmt Richard Zeiler Führung beim TSV-Neudorf

Richard Zeiler (vorne, Mitte) steht dem TSV Neudorf als Vorsitzender vor. Helmut Hummer (hinten, links) engagiert sich in anderen Funktionen für den TSV weiter.
von Hans MeißnerProfil

Helmut Hummer ging nach 13 Jahren von der TSV-Brücke, sein Nachfolger wechselte vom Spielfeld in die Führungsspitze. Nach vielen Jahren als exzellenter Fußballspieler und Trainer steht Richard Zeiler nun als Vorsitzender dem TSV Neudorf vor. "Zweimal mussten wir den Termin für die Jahreshauptversammlung verschieben, nun können und dürfen wir wieder", freute sich Hummer, auch wenn der Besuch besser hätte sein können.

Der Bericht des Schriftführers Christian Post bezog sich fast ausschließlich auf das Jahr 2019, 2020 fand fast keine Veranstaltung statt. Der TSV zählt zurzeit 363 Mitglieder. Sieben Mannschaften befinden sich beim TSV im Spiel- und Trainingsbetrieb.

Fußball-Spartenleiter Richard Zeiler stellte die Möglichkeit der sportlichen Betätigung über einen Aufstieg als Ziel. "Wenn wir genug Spieler haben, diese mitziehen, dann kann man aber nebenbei auch noch erfolgreich sein." Mit 668 Einsätze für den TSV und 193 Toren führt Hans Schärtl jun. gleich zwei ewige Listen an. Michelle Hille liegt besonders die Gewinnung junger Spielerinnen am Herzen für die Damen-Fußballerinnen am Herzen. Ohne Spielgemeinschaften werde es schwierig, im Spielbetrieb der Damen zu bestehen, meinte Hummer.

„Nach 13 Jahren an der Spitze des TSV habe ich mich entschlossen, nicht mehr für den Vorsitz zu bewerben, an anderer Stelle werde ich den TSV Neudorf weiterhin unterstützen“, versprach Hummer. Ohne die Unterstützung der vielen Helfer auf und neben dem Platz wäre dies alles nicht möglich, allen gelte sein Dank.

Das Ergebnis der Neuwahlen: 1. Vorsitzender Richard Zeiler, 2. Andreas Schärtl, Schriftführer Christian Post, 1. Kassier Helmut Hummer, 2. Kassier Susanne Braun, Abteilungsleiter Herren Markus Grünbauer, Frauen Helmut Hummer, Jugend Michelle Hille. Kassenprüfer Hans Meißner und Helmut Sehr. Die neue Beisitzerriege setzt sich aus Werner Zeiler, Sebastian Weiß, Martin Brust, Mario Kellermann, Daniel Meinke und Sabrina Herl zusammen.

"Wir werden uns aufteilen", kündigte Zeiler wird den sportlichen Bereich übernehmen, Schärtl den kommunikativen, also den Schriftverkehr und sich um Verbindungen kümmern. Einig waren sie sich, dass die Menschen beim TSV wieder Gesellschaft und Geselligkeit finden sollten. Helmut Sehr bat, die Platzwarte zu unterstützen, da einige doch schon ins Alter kommen und teilweise körperlich angeschlagen seien.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.