02.04.2019 - 11:18 Uhr
Neudorf/Luhe-WildenauOberpfalz

Neues Fahrzeug für Neudorfer Feuerwehr

Bei der Neudorfer Feuerwehr wird gute Arbeit geleistet.Viel Wert wird auf die Jugendarbeit gelegt.

von Hans MeißnerProfil

Der neue Vorsitzende der Feuerwehr Neudorf, Matthias Post, freute sich über den guten Besuch der Jahreshauptversammlung. Ähnlich erfreulich waren die Berichte des Vorstandsteams. "Die Finanzen der Feuerwehr konnten im abgelaufenen Jahr leicht gesteigert werden", konnte Kassier Günther Weiß vermelden. Bei den Ausgaben hätte die Anschaffung des Mannschaftstransportwagens (MTW) stark zu Buche geschlagen, die Christbaumversteigerung dagegen sei wieder ein finanzieller Erfolg gewesen. Der Dank galt allen Gönnern und Spendern und der Bevölkerung für die Unterstützung bei der Haussammlung.

Bei der aktiven Wehr war einiges los, wie man dem Bericht des Kommandanten Michael Klaschka entnehmen konnte. Die 45 Aktiven absolvierten 9 Einsätze ohne Brandeinsatz, darunter auch Bagatellen, wie eine Astbeseitigung mitten in der Nacht. "Sollten wir öfters zu solchen Einsätzen gerufen werden, wird irgendwann keiner mehr kommen", mahnt der Kommandant.

Klaschka bedankte sich bei Stellvertreter und Jugendwart Andreas Lorenz, seinen Aktiven und der Vereinsführung. Genauso aktiv wie die „Großen“ sei auch die Jugendfeuerwehr. Lorenz sagte, er sei stolz auf die derzeit 16 Mitglieder in der Jugendgruppe. Hier werde nicht nur Ausbildung und Vorbereitung auf den richtigen Feuerwehrdienst geleistet, sondern auch viel Wert auf Kameradschaft gelegt. "Beides muss ausgeglichen sein, das Fachliche und das Gesellige", so Lorenz. Demnächst wolle man sich auch an der „Rama Dama“-Aktion des Landkreises beteiligen. Erfolgreich sei auch die Kinderfeuerwehr, in der sich elf Kinder, darunter drei Mädchen, engagieren und mitarbeiten. Es wurde auch wieder fleißig geübt, insgesamt acht Mal mit 64 Teilnehmern und 128 Stunden. Die Feuerwehr absolvierte 61 Termine.

Bürgermeister Karl-Heinz Preißer dankte allen für ihren Einsatz. "In diesem Jahr soll der Auftrag für ein neues Fahrzeug für die Luher Wehr erteilt werden, als nächstes bekommt dann die Neudorfer Wehr ein neues Fahrzeug" verspricht Preißer. Ein Problem bei den Neuanschaffungen sei, dass die Fahrzeuge immer größer werden, es aber immer weniger Führerscheininhaber mit der Klasse CE gebe, die diese Fahrzeuge auch fahren dürfen.

Die Grüße des Kreisbrandrates überbrachte Kreisbrandmeister (KBM) Sebastian Hartl. Die Feuerwehrführung auf Kreisebene habe sich stark verändert, vieles habe neu geregelt werden müssen. Die Feuerwehr hat auch wieder einen Feuerwehrarzt, konnte der Marktrat berichten. Dr. Rüdiger Hettler aus Flossenbürg sei dort auch Kommandant und steht künftig auch für alle Wehren im Landkreis als Ansprechpartner zur Verfügung. Demnächst werde die stärkebezogene Alarmierung kommen, Der KBM aus Oberwildenau bittet die Wehr jetzt schon, bei der Meldung der Stärke ehrlich zu sein. "Eine fingierte Meldung bringt uns nicht weiter", so Hartl. Albert Vogl war für eine Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Neudorf Wehr vorgesehen, war aber entschuldigt.

Schriftführer Georg Kick berichtete über die Geschehnisse des vergangenen Vereinsjahres: Der Helmabend zu Fasching sei mittlerweile eine feste Größe, ebenso der Heimkehrertreff am Vatertag. Am 4. Mai werden sich die Wehren der Marktgemeinde zum Florianstag in Neudorf treffen. Diesen Anlass nutzt man gleich zur Einweihung der Feuerwehrgarage und zur Segnung des MTW. Im September ist ein Vereinsausflug nach Kehlheim geplant. Das genauere Programm hierzu wird noch rechtzeitig bekanntgegeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.