29.07.2019 - 17:14 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Gartenbauverein tritt als Pate für Blumentröge auf

Zu einem freundlichen Ortsbild gehören Blumen und Pflanzen. An einigen Plätzen und Flächen besteht in Neukirchen Nachholbedarf, meint der Gartenbauverein.

Blumen sollen an verschiedenen Stellen in Neukirchen das Ortsbild aufhübschen, wünschen sich (von links) Gartenbauvereins-Vorsitzende Sigrid Titze, Bürgermeister Winfried Franz, Michael Heinz (Sparkasse), Kerstin Brüning (Verwaltungsgemeinschaft), Ursula Fuchs (Gartenbauverein), Karl Dunzer (Sparkasse) und Annemarie Kunert (Gartenbauverein).

Der Gartenbauverein möchte als Pate für blühende Inseln in Neukirchen sorgen. Die Vorsitzende Sigrid Titze dachte an den Platz beim Rathaus und der Sparkasse. Bürgermeister Winfried Franz und Sparkassen-Gebietsleiter Karl Dunzer erklärten sich bereit, für zwei Blumentröge die Kosten zu übernehmen. Die beiden Blumengefäße stehen mitten im Rasen und sind ein netter Blickfang. Zum symbolischen Gießen nahmen Franz und Dunzer die Kanne in die Hand, assistiert von Sigrid Titze und der Gießerin Ursula Fuchs. Ihre Kolleginnen Hilde Achatzi und Rosalinde Neumüller kümmern sich um Blumentröge in der Schönlinder Straße. Bürgermeister Winfried Franz lobte dieses Engagement zur Ortsverschönerung. Der Gartenbauverein hat weitere Plätze im Auge, ließ Sigrid Titze durchblicken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.