26.07.2019 - 11:09 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Note Eins für die Schulsekretärin

Eine Verabschiedung mit dem Wunsch von Lehrern und Schülern auf ein Wiedersehen, bestätigte der Sekretärin Lydia Pleyer in der Grundschule Neukirchen-Etzelwang eine anerkannte Arbeit der vergangenen 15 Jahre.

Lydia Pleyer, rechts daneben Ehemann Hans-Peter und links Tochter Ann-Kathrin verfolgten mit Freude die lustigen Beiträge der Schüler und ihrer Lehrer bei der Feier zur Verabschiedung in den Ruhestand.
von Leonhard EhrasProfil
Mit Humor überreichte Michaela Makitta an die beliebte Sekretärin die Geschenke der gesamten Schulfamilie: Fahrrad, Schwimmausrüstung, Saunazubehör und Gutscheine.
Das Lehrerkollegium schilderte die Arbeitsweise von Lydia Pleyer mit Gesang.

Rektorin Birgit Molitor eröffnete die Feierstunde zur Verabschiedung von Lydia Pleyer vor einer großen Schulfamilie. Mit den Schülern der vier Klassen und ihren Lehrkräften waren die früheren Chefs von Lydia Pleyer, die ehemaligen Rektoren Weigl, Übelacker und Bürger, ausgeschiedene Lehrkräfte, der Elternbeirat, Mittagsbetreuung, Reinigungskräfte und Hausmeister sowie die Verwaltungsgemeinschaft anwesend, um sich von der beliebten Sekretärin zu verabschieden. Molitor charakterisierte Lydia Pleyer als eine kompetente, offene, freundliche und humorvolle Mitarbeiterin, die von der gesamten Schule mit der Note 1 bewertet werde. Ihr gelte der Dank für eine sehr gute Zusammenarbeit und Hilfe.

Ohne Jammern habe sie zusätzliche Arbeiten übernommen und Zeit geopfert, für Lehrer und Schüler stets ein offenes Ohr gehabt. Sie habe bis zum Schluss das Beste gegeben. Die Rektorin betonte die vielen lustigen Elemente, mit denen Lydia Pleyer im Lehrerzimmer für gute Stimmung sorgte. Ihre Zuverlässigkeit und Verbundenheit mit der Schule spiegelt sich wider in der freiwilligen Verlängerung ihres Arbeitsverhältnisses bis zum Ende des Schuljahres, um der Schulleitung Probleme bis zur Neubesetzung zu ersparen.

Viel Lob erhielt Lydia Peyer für ihr Wirken. Das Lehrerkollegium schilderte in einem Lied die Aufgabenbewältigung der Sekretärin: „Die Lydia ist fleißig, die Lydia ist toll ...“ und besang die humorvolle Arbeitsweise dieses „Unikums“ mit der Feststellung „wir wissen nicht wie es weitergehen soll“. Die Schüler der 4. Klasse führten den stressbeladenen Schulalltag der Sekretärin mit der Vielzahl an Anforderungen in einem humorvollen Theaterstück vor, bestärkt vom Gesang der vier Klassen: „Holt die Lydia". Die Liedvorträge der Schüler begleitete Renate Schroeder am Keyboard.

Stellvertretende Schulleiterin Michaela Makitta überreichte in spaßiger Aufmachung die Abschiedsgeschenke der gesamten Schulfamilie, ausgewählt im Blick auf die Vorlieben von Lydia Pleyer. So erhielt die ausscheidende Sekretärin ein Fahrrad, eine Schwimmausrüstung, Zubehör für Sauna, Gutscheine und von den Kindern zusätzlich Herzen aus Holz für den Garten. Für den Elternbeirat ergänzte Ulrike Appel diese Geschenke und bestätigte Lydia Pleyer dankbar deren Menschlichkeit, das gute Klima und viel Herzblut bei Bewältigung ihrer Aufgaben.

Nach 15 Jahren Sekretärin an der Grundschule Neukirchen-Etzelwang geht Lydia Pleyer in den Ruhestand. Bei der Verabschiedung brachte sie ihre Freude über die lustigen Beiträge zum Ausdruck und bestätigte Schülern und Lehrkräften, dass sie sie vermissen werde. Pleyer versprach, bei passender Gelegenheit wiederzukommen. Sie dankte allen ihren Arbeitskollegen für das stets gute Zusammenwirken und betonte: „Es war schön mit Euch zu arbeiten.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.