10.11.2018 - 14:11 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Bauausschuss nimmt Ortsstraßen unter die Lupe

„Mit dem Zustand der Straßen bin ich insgesamt zufrieden“, sagt Bürgermeister Martin Birner. Und fügt hinzu: „Wir sind aber auch dahinter“. Welche Baustellen anstehen, darüber informierten sich die Bauausschuss-Mitglieder bei Ortsterminen.

Auch über die Erschließungsarbeiten rund um das Baugebiet "Am Kühberg" in Kröblitz verschafften sich die Mitglieder des Bauausschusses einen Überblick. Unter anderem wurde die Zufahrtsstraße zum Baugebiet in der vergangenen Woche asphaltiert.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Erste Station war Kröblitz. Dort wurde in der vergangenen Woche die Straße zum neuen Baugebiet „Am Kühberg“ asphaltiert, das das Ingenieur-Büro Weiß gemeinsam mit der Baufirma Seebauer erschließt. „Gleichzeitig beginnt auch der Verkauf der Bauparzellen“, informierte Sachbearbeiter Georg Keil die Mitglieder des Bauausschusses. Die Erschließung der 13 Grundstücke erfolge über zwei Stichstraßen, die den Namen „Schusterzell“ und „Am Kühberg“ erhalten.

In der Haydnstraße im Stadtgebiet besteht erhöhter Sanierungsbedarf. Davon konnte sich der Bürgermeister vor Ort überzeugen. Martin Birner suchte das Gespräch mit den Anliegern und machte sich ein Bild vom Umfang der Maßnahme. Zu den dicksten Brocken gehört der Ausbau der Straße nach Nefling, der 800 000 Euro kosten wird. Die Überprüfung der Brücke am Ortsende von Oberauerbach in Richtung Golfplatz hat ergeben, dass auch dort Handlungsbedarf besteht. Die Kosten für das Projekt, das im nächsten Jahr in Angriff genommen werden soll, belaufen sich auf 300 000 Euro.

Mit der Gegenstimme von Martin Scharf (Freie Wähler) genehmigte der Bauausschuss den Antrag von Michael Winderl zur Erweiterung eines Gebäudes am „Pfalzgrafencenter“. Dort sollen zwei „Mieteinheiten“ für Handel und Dienstleistung mit einer Gesamtfläche von 180 Quadratmetern entstehen. Der Ausschuss beschloss eine Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplans „Sondergebiet großflächiger Einzelhandel Pfalzgrafencenter“ hinsichtlich der Baugrenzüberschreitungen.

Die Gewerbepark Neunburg GmbH will das Hotel auf dem Plattenberg erweitern, in dem sich früher das Offiziersheim der Bundeswehr befand. 24 Hotelzimmer verteilen sich momentan auf zwei Etagen. Nun will der Betreiber zwei Stockwerke draufsetzen und Platz für 48 Gästezimmer mit Größen zwischen 19 und 39 Quadratmetern schaffen. Das Gebäude erhält ein Flachdach. Der Bauausschuss gab grünes Licht für das Vorhaben. Der Bürgermeister nannte auch den Grund des Investors für die Erweiterung: „Hier soll ein bundesweites Schulungszentrum der Firma Buchbinder entstehen“.

Bürgermeister Martin Birner, Mitarbeiter der Verwaltung und die Mitglieder des Bauausschusses überzeugten sich, dass in der Haydnstraße Handlungsbedarf besteht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.