23.11.2021 - 10:22 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Als Beirat immer an der Seite der Neunburger Senioren

Rollatorgerechte Wege sind den älteren Bürgern und dem Seniorenbeirat ein Anliegen.
von Externer BeitragProfil

Der Seniorenbeirat der Stadt Neunburg vorm Wald zieht Bilanz: Die Pandemie, insbesondere der Lockdown Ende vergangenen Jahres, hatten bewirkt, dass die Aktivitäten des Beirats stark eingeschränkt waren. Der im Juni geplante jährliche Seniorennachmittag der Stadt musste entfallen. Ebenso wurde das gut angenommene “Seniorencafe”, für das bereits weitere Termine angesagt waren, auf Eis gelegt.

Der Seniorenbeirat hat laut Satzung die Aufgabe, sich der Bedürfnisse der älteren Gemeindebürger anzunehmen und diese Anliegen gegebenenfalls an die Stadt weiterzuleiten. Das Gremium erreichte ein Antrag, der die Weiterführung der Teerung des Gehweges am Marienheim stadtauswärts und die Aufstellung einer weiteren Ruhebank dort einforderte. Der Seniorenbeirat ging damit konform, da sich dieser Gehweg für die Bewohner des Heims zu einem Spaziergang gut eignet. "Andere Wege in der Nähe des Heims sind für die Betagten zu steil und daher gerade auch mit einem Rollator zu schwierig zu begehen", heißt es in einer Mitteilung des Gremiums. Die Bank sei vonseiten der Stadt gleich zugesagt worden. Die Teerung des kurzen Zwischenstücks sei, da zu der Zeit gerade die Diskussion um die Teerung des innerstädtischen Wanderwegs im Gange war, zurückgestellt worden. "Allerdings versprach die Stadt bauliche Verbesserungen des Weges", so das Gremium.

Die Mitglieder waren erfreut, dass der Landkreis seinen neuen Senioren-Ratgeber veröffentlich hat. Er liegt im Rathaus aus und zeigt die vielen Hilfsangebote im Landkreis Schwandorf für die ältere Bevölkerung auf. Der Beirat regte an, der Bürgermeister möge bei Geburtstagsgratulationen diesen Wegweiser für Senioren als Geschenk anfügen.

Des Weiteren berichtete die Vorsitzende von verschiedenen Veranstaltungen der Verbände, die alle digital stattfanden und sich auch viel mit den Digitalisierung im Seniorenbereich befassten. Zudem wurde beschlossen, eine "Wiedereröffnung” des Seniorencafés in der Fronfeste zu organisieren. Der dafür geplante Termin Ende November musste aber aufgrund der verschärften Corona-Lage gleich wieder verworfen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.