13.02.2019 - 16:07 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Für Schritt auf Bühne begeistern

Noch sind die Scheinwerfer dunkel, doch hinter den Kulissen laufen bereits die Vorbereitungen für die 37. Saison des "Hussenkrieg"-Festspiels. Ein Schnuppertag am 24. Februar soll weitere Mitwirkende jeden Alters für die Bühne begeistern.

Eine Szene aus dem Festspiel "Vom Hussenkrieg": Pfalzgraf Johann (Michael Hellmuth, rechts) und Pfalzgräfin Beatrix (Silke Biegerl) empfangen Ritter und Bürger zum Kriegsrat. Im Vorfeld der 37. Theatersaison sollen bei einem Schnuppertag am 24. Februar neue Mitwirkende für das Neunburger Volksschauspiel gewonnen werden.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Bei dieser gemeinsamen Veranstaltung von Stadt (Veranstalter) und Festspielverein (Organisator) erwartet die Teilnehmer ein exklusiver Blick hinter die Kulissen. Beim Prolog auf dem Weg zum Neunburger Theatersommer 2019 lässt sich das Ensemble in die Karten schauen und informiert Interessierte über das Geschehen auf und neben der Bühne. Schauplatz ist das „Festspielhaus“ im alten Landratsamt im Burghof, Im Berg 19.

Alle Theaterbegeisterten, die den Schritt ins gleißende Bühnenlicht wagen wollen, sind zu dieser Veranstaltung willkommen. Egal, ob Männer, Frauen, Jugendliche oder Kinder – die Neunburger Festspielfamilie freut sich immer über Zuwachs. Bühnenerfahrung braucht niemand mitzubringen; viel wichtiger sind Freude an der Gemeinschaft und die Lust am Theaterspielen.

Im Vorfeld der 37. Festspielsaison sind auf dem Besetzungskarussell noch Plätze frei. Gesucht werden Darsteller als Ritter, Reiter, Bürgerin, Hussit, Bürgerkind, Zofe oder Page. Leute mit Rhythmus-Gefühl und Musik-Kenntnissen sind ebenfalls gefragt, denn auch Trommler, Fanfarenspieler und Ensemble-Mitglieder für die Hofmusik werden gebraucht. Ebenso sind Interessenten an Statisten-Aufgaben oder als Helfer hinter den Kulissen willkommen, und auch die Tanzgruppe „Lumpenstiefel“ würde sich über Verstärkung freuen.

Während des Schnuppertags am Sonntag, 24. Februar, können sich alle Interessierten im Zeitraum von 14 bis 17 Uhr zwanglos und ohne jegliche Verpflichtung über den „Hussenkrieg“ informieren. Langjährige Ensemble-Mitglieder werden den Gästen Rede und Antwort stehen, damit sie eines der traditionsreichsten Festspiele der Region aus erster Hand kennenlernen können.

Zusätzlich zum Bühnen-Erlebnis ist beim Festspielverein aber auch gesellschaftlich jede Menge geboten. Die Aktivitäten der Mitglieder reichen vom wöchentlichen Stammtischtreffen, über Bowling, Wanderungen, Ausflüge und, und, und. Erst vor kurzem stand ein gemeinsamer Filmabend auf dem Plan, bei dem Aufnahmen der Neuinszenierung gezeigt wurden. Aber auch an Veranstaltungen anderer Vereine wird regelmäßig teilgenommen.

Weitere Infos erhalten Interessenten beim Schnuppertag oder telefonisch beim Vorsitzenden des Festspielvereins Helmut Mardanow, 09672/1800, E-Mail festspielverein-nen[at]gmx[dot]de oder bei örtlichem Spielleiter Hans-Werner Habel, 09672/2272.

Schnuppertag:

Datum: Sonntag, 24. Februar, von 14 bis 17 Uhr; Veranstaltungsort: „Festspielhaus“ im alten Landratsamt in Neunburg, Im Berg 19.

Eingeladen: Interessierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die Freunde am Theaterspielen und an der Gemeinschaft haben.

Darsteller gesucht für: Ritter, Reiter, Bürgerin, Hussit, Bürgerkind, Zofe, Page, Trommler, Fanfarenspieler, Hofmusik, Statisten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.