28.08.2019 - 17:46 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Bei Kindern den richtigen Ton

Hanna Fuß hat das richtige Gespür dafür: Bei der Schnupperprobe dürfen Kinder nach Herzenslust Instrumente ausprobieren. Etliche finden dabei ihren "Favoriten".

Hanna Fuß zeigt, wie es geht: Die ersten Trompetentöne erklingen.
von Hans SteinsdorferProfil
Die Mitglieder des Jugendorchesters dürfen zum ersten Mal mit den Älteren musizieren.

In der letzten Probe vor den Sommerferien öffnete das Jugendorchester der Neunburger Stadtkapelle im Probenraum die Türen für alle Interessierten und lud zu einer öffentlichen Schnupperprobe mit Vorstellung der verschiedenen Instrumente ein. Markus Held, musikalischer Leiter und Dirigent der Stadtkapelle hieß e die anwesenden Kinder mit deren Eltern willkommen und freute sich über die gute Resonanz. Er begrüßte außerdem die Musiker, die bereits vor einem Jahr im Jugendorchester begonnen haben. Noch etwas aufgeregt saßen sie nun zum ersten Mal im Orchester und warteten gespannt auf das erste gemeinsame Musizieren mit den "Älteren". Gerade die Harmonien, die beim Zusammenspielen vieler Instrumente entstehen, sind es, die den Musikern der Stadtkapelle so große Freude bereiten. Die neue Dirigentin des Jugendorchesters Hanna Fuß trat dann ans Pult und spielte mit allen das Stück "Barbara Ann".

Fuß besucht derzeit die Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg und leitet seit diesem Jahr den Nachwuchs der Kapelle. Danach wurden die interessierten Kinder mit den einzelnen Instrumenten vertraut gemacht. Hochmotiviert und mit großem Eifer durchliefen sie die verschiedenen Stationen des Instrumentenzirkels und ließen sich Tipps geben, wie man den Instrumenten auch entsprechende Töne entlocken konnte. "Ich hab mir das ganz anders vorgestellt. Das macht richtig Spaß," sagte Maximilian danach. Lukas freute sich: "Ich hab schon fünf Töne rausgebracht. Ich möchte Klarinette lernen. Annika lernt schon ein Jahr Trompete. Das Üben macht ihr "richtig Spaß". Josef erzählte, dass er schon seit einem Jahr im Jugendorchester spielt: "Ich bin froh, dass ich mit anderen zusammen spielen kann." Und für Maximilian steht nun fest: "Ich lerne entweder Posaune oder Trompete"

Die Eltern nutzten derweil die Gelegenheit, sich über Ausbildungsverläufe und Mitgliedschaft zu informieren. Held betont, dass die Stadtkapelle immer auf der Suche nach neuen Mitglieder sei, die Freude an der Musik haben. Alle, die gerne ein Instrument eines Blasorchesters spielen oder erlernen möchten, sich willkommen. Die Ausbildung der Nachwuchsmusiker wird zudem bezuschusst und entsprechend begleitet und gefördert.

Bei allen Aktivitäten besteht kostenloser Versicherungsschutz. Auch an Freizeitaktivitäten wird viel unternommen. Das Angebot reicht von Ausflügen über Partys, Bowlingabenden bis hin zum Zeltlager. Aktuell sucht die Kapelle Verstärkung in den Registern Klarinette, Trompete und Horn. Weitere Infos gibt es beim Dirigenten Markus Held (09672/9269525 ) oder auf der Homepage unter www.stadtkapelle-neunburg.de.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.