12.08.2021 - 10:27 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Mann aus Stulln lässt in Neunburg die Fäuste sprechen

Zwei Mal hat es in den vergangenen Tagen handfeste Auseinandersetzungen in Neunburg vorm Wald gegeben. Immer mitten drin: Ein 20 Jahre alter Mann aus Stulln.

Mehrmals hat es in den vergangenen Tagen in Neunburg Prügel gegeben.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

In Neunburg vorm Wald haben in den vergangenen Tagen mehrmals die Fäuste gesprochen. Der erste Vorfall hat sich am Dienstag gegen 11.20 Uhr in der Söltlstraße ereignet. Wie die Polizeiinspektion Neunburg berichtet, waren ein 20-jähriger Mann aus Stulln und ein 17 Jahre alter Schüler aus Neunburg in Streit geraten.

Im Verlauf der Auseinandersetzung habe der Ältere dem Jüngeren mehrmals gegen den Körper geschlagen. Der Jugendliche sei leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Eine Streife habe den amtsbekannten Mann kurze Zeit später im Stadtgebiet angetroffen. "Ihn erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung", teilte die Polizei mit.

Eine weitere Auseinandersetzung hat es am Mittwoch gegen 21.15 Uhr in der Grünanlage in der Amberger Straße gegeben. Der Stullner war dabei erneut beteiligt, laut Polizei schlug er einem 17-jährigen Auszubildenden aus Neunburg mit der Faust ins Gesicht. Prügel setzte es auch für zwei Anwohner, einen 61-jährigen Mann und eine 32 Jahre alte Frau, die den Vorfall bemerkt hatten. Als sie schlichtend eingreifen wollten, habe der 20-Jährige auch auf sie eingeschlagen. Wie die Polizei mittelte, haben die drei Opfer leichte Verletzungen erlitten.

Der Täter, der den Beamten namentlich bekannt ist, flüchtete nach diesem Vorfall noch vor Eintreffen der Polizei. Die Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald bittet unter Telefon 09672/9202-0 um Zeugenhinweise.

Die Polizei kam in Neunburg einem mutmaßlichen Drogendealer auf die Schliche

Neunburg vorm Wald

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.