29.05.2018 - 14:06 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Nächste Messe in Vorbereitung

Erneut kann die heimische Wirtschaft zeigen, was sie drauf hat: Am 27. und 28. April 2019 findet die nächste Schwarzachtalmesse statt. Für das sechsköpfige Orga-Team stellt die Neuauflage ein Jubiläum dar.

Ein Besuchermagnet ist die Schwarzachtalmesse seit jeher. Bei der Neuauflage am 27. und 28. April 2019 soll wieder ein bunter Branchenmix aus Gewerbe, Handel, Dienstleistungen und Industrie für Besucherresonanz sorgen.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

(mp) "Das ist die mittlerweile zehnte Messe, die wir zusammen organisieren", stellt Messe-Sprecher Peter Scheitinger beim ersten offiziellen Pressetermin für die Gewerbeschau 2019 fest. Zusammen mit seinen Mitstreitern Erna Häusler, Brigitte Hörl-Braun, Monika Haimerl und Antonia Scheitinger offenbart er erste Details für die nächste Schwarzachtalmesse, für die erneut das Gelände der Schwarzachtalhalle der Schauplatz sein wird. Nachdem in den vergangenen Wochen viele Mails und Nachfragen bezüglich einer Neuauflage verzeichnet wurden, "wollen wir nun vor der allgemeinen Urlaubszeit über die Planungen informieren".

Neues Konzept trägt

Die Organisatoren verknüpfen das Gespräch mit einem Rückblick auf die Messe 2017. Das dabei erstmals umgesetzte neue Ausstellungskonzept - Verzicht auf ein Ausstellerzelt, größere Außenfläche, neue Anordnung der Messestände, großer Gastronomiebereich im Außengelände - sei bei Besuchern und Firmen gleichermaßen auf positive Resonanz gestoßen. Dadurch bestärkt, werde bei der Neuauflage an dieser Konzeption festgehalten. Firmen und Unternehmen, die an einer Teilnahme interessiert sind, können sich jetzt schon vorab per Mail unter messe-neunburg[at]online[dot]de melden. Peter Scheitinger erinnerte daran, dass das Ausstellungsgelände bei der Messe 2017 ausgebucht war, nicht alle potenziellen Teilnehmer habe man unterbringen können.

Blick auf die Region

Auch in der mittlerweile 13. Auflage ist die Schwarzachtalmesse als regionale Messe angelegt, bei der vor allem Gewerbe, Handel, Industrie und Dienstleitungen aus dem Wirtschaftsraum Neunburg und seinem Umfeld eine Plattform geboten werden soll. Aber auch Vereine können sich präsentieren. Peter Scheitinger erinnert an die vergangene Gewerbeschau mit knapp 80 angemeldeten Firmen und Organisationen. "Damals hatten wir den bisher besten Branchen-Mix." Das wollen die Organisatoren auch für die Neuauflage wieder hinbekommen.

Die offiziellen Mails mit den Anmeldeformularen wollen die Veranstalter im Juli/August versenden. Erste Informationen über die Leistungsschau der heimischen Wirtschaft sind bereits auf der Homepage unter www.messe-neunburg.de hinterlegt. In den nächsten Tagen und Wochen soll die Homepage weiter aktualisiert werden, unter anderem auch mit Hinblick auf die neue Datenschutzgrundverordnung.

"Das Messeteam ist jedenfalls voll motiviert", so Scheitingers Eindruck aus den ersten vorbereitenden Sitzungen. Bisher noch nicht abgeschlossen ist die Ideensammlung über das Rahmenprogramm zur Messe. "Vielleicht bieten wir ja noch einmal Hubschrauber-Rundflüge an", schildert der Sprecher des Orga-Teams eine mögliche Variante. Diese seien 2017 auf hohe Nachfrage beim Publikum gestoßen.

Für Standort trommeln

Wenn die Firmen, Betriebe und Unternehmen an den zwei Messe-Tagen ihr Leistungsspektrum demonstrieren, "soll damit auch die Stärke des Wirtschaftsstandorts Neunburg dokumentiert werden", verdeutlicht Peter Scheitinger. Bei der Schwarzachtalmesse im vergangenen Jahr hatten sich - so die Bilanz der Veranstalter - zwischen 7000 und 8000 Besucher von diesem auf Hochglanz polierten "Schaufenster der Region" begeistern lassen.

Weitere Informationen: www.messe-neunburg.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.