27.10.2020 - 13:59 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Was sich die Neunburger Bürger wünschen

Mülleimer, Spielplatz, Wimmelbuch und Kletterwand: 100.000 Euro stehen für die Wünsche der Neunburger im Bürgerhaushalt zur Verfügung. Im Hauptverwaltungsausschuss werden die eingegangenen Vorschläge präsentiert.

Die Mehrkosten für die Bewegungsstationen des Mehrgenerationensportplatzes im Stadtpark wurden aus dem letzten Bürgerhaushalt heraus finanziert. Nun stehen neue Wünsche auf der Agenda
von Helga ProbstProfil

Der Bürgerhaushalt ist ein geeignetes Instrument, mit dem die Einwohner ihre Stadt und die Ortsteile mitgestalten können. Nicht mehr jedes Jahr, aber alle zwei Jahre können sich die Bürger mit ihren Vorschlägen für Wanderwege, Spielplätze oder "Möblierung" einbringen. Auch Anregungen für Freizeit und Erholung, Verkehr und Sonstiges sind gefragt. Im Juni wurde der Hauptverwaltungsausschuss bereits kurz über den Stand des aktuellen Bürgerhaushaltes informiert. Nun stellten die mit dem Bürgerhaushalt betreuten Bereiche Stadtkämmerei und Stadtmarketing die bisherigen Schritte vor.

Die Resonanz auf die 5000 verteilten Flyer und Meldebögen sei sehr gut gewesen, erklärten Michael Haßfurter und Ulrike Meixner. Die eingegangenen 72 Vorschläge bezogen sich heuer verstärkt auf Freizeit, Erholung und Spielplätze. Erneut wurde aber wieder die Asphaltierung des Wanderweges genannt. "Die Qualität der Vorschläge hat 2020 nochmal eine deutliche Aufwertung erfahren", lobte Meixner. Es seien sehr viele interessante Sachen angeregt worden, die zu einer deutlichen Verbesserung des gesamten Stadtbildes beitragen könnten. 26 Vorschläge erfüllten die vier Prüfkriterien und die Mitglieder des Hauptverwaltungsausschusses hatten sie bereits in eine Umsetzungsreihenfolge gebracht.

Nicht der erste Bürgerhaushalt

Neunburg vorm Wald

"Demokratie live erleben"

Fraktionsvorsitzender Martin Scharf verwies auf den Antrag der Freien Wähler, dass der Wanderweg innerstädtisch asphaltiert werden soll. Diese Maßnahme würde jedoch das Budget des Bürgerhaushaltes (100 000 Euro) übersteigen und wurde an den Bauausschuss weitergeleitet. Alexander Trinkmann (CSU) sprach sich als Leiter des Arbeitskreis Biodiversität klar gegen diese Versiegelung aus und wertete den Bürgerhaushalt als "tolles Instrument, Demokratie live zu erleben". Harald Klatzka (CSU) berichtete, dass bereits der Vorschlag, einen Basketballkorb aufzustellen, umgesetzt worden sei. Dieser fand im Stadtpark einen Platz, wo keine Aufsicht vorgeschrieben ist.

In der Reihenfolge zur Umsetzung der Vorschläge steht "Mülleimer für Kleinwinklarn" an erster Stelle. Dann folgen die "Aufwertung/Erneuerung Spielplatz Mitteraschau" und "Fahrradständer/Bushäuschen Fuhrn". Das Budget wird voraussichtlich für die ersten acht Vorschläge reichen. Da wären noch die "Anbringung Verkehrsspiegel Hauptstraße", ein "Wimmelbuch Neunburg vorm Wald" und die "Stationäre Geschwindigkeitsüberwachung Hauptstraße" mit drin. Die 100 000 Euro werden auch noch für den "Bau einer Kletterwand" und die "Anschaffung neuer Weihnachtsbeleuchtung" reichen, hat die City-Managerin recherchiert. "Wir nehmen alle Vorschläge ernst. Die Umsetzung erfolgt manchmal schneller oder langsamer", betonte Bürgermeister Martin Birner.

Mehr Geld fürs Tierheim

Ein weiterer Tagesordnungspunkt in der Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses war die Erhöhung des freiwilligen Beitrages von 50 Cent auf einen Euro pro Einwohner für die Verwahrung von Fundtieren beim Tierschutzverein Stadt und Landkreis Schwandorf. "Das ist ein Zeichen der Stadt, dass die Arbeit dort geschätzt wird", erklärte Birner. "Das Geld ist gut investiert, denn es wird gute Arbeit vom Tierschutzverein geleistet", bestätigte auch Stadtrat Florian Meier (FW).

Hintergrund:

Die Kriterien

Die Kriterien für die Beschlussfähigkeit der Vorschläge zum Neunburger Bürgerhaushalt:

  • Liegt die Umsetzung im Zuständigkeitsbereich der Stadt Neunburg vorm Wald?
  • Können die Vorschläge rechtlich und technisch umgesetzt werden?
  • Wurde die Umsetzung der Vorschläge bereits beschlossen und im Haushalt eingeplant?
  • Welche Kosten wird die Maßnahme verursachen? (Kostenabschätzung)
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.