15.01.2019 - 16:26 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Pippi, Polizei und Rassekatzen

Mit der Eröffnung der neuen Schwarzachtalhalle geht am 13. Juli 2012 ein langgehegter Traum in Erfüllung. Damit verbunden ist die Hoffnung auf die eine Belebung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens. Sie hat sich mehr als erfüllt.

Die "Smetana Philharmoniker" unter Leitung des gebürtigen Neunburgers Hans Richter sorgten bei der Eröffnung der Schwarzachtalhalle im Juli 2012 gleich für einen Paukenschlag. Die knapp 800 Gäste dankten mit stehenden Ovationen.
von Georg Köppl Kontakt Profil

"Wir sind ziemlich am Limit", freut sich Rosa Schafbauer, die die Schwarzachtalhalle ebenso leidenschaftlich wie professionell managt. Nach einer Anlaufphase von zwei Jahren hat sich alles gut eingespielt, viele Dinge sind bereits zum "Selbstläufer" geworden.

70 bis 80 Termine

"Mittlerweile sind es pro Jahr zwischen 70 und 80 Veranstaltungen, recht viel mehr geht nicht", so Rosa Schafbauer. Damit will sie auch gleich mit einem Vorurteil aufräumen. "Über Monate hinweg, vor allem im Sommer ist ja überhaupt nichts los in der Schwarzachtalhalle", wird sie immer wieder angesprochen. Das sei totaler Quatsch: Was auf den Flyern zu lesen ist, seien nur die öffentlichen Veranstaltungen, meist eben kulturelle Events. Zu diesen kämen aber noch zahlreiche andere Termine hinzu. Hochzeiten, die nach wie vor im Zunehmen sind, Abschlussbälle und Abschlussfeiern von Schulen, Firmenfeiern, Tagungen und Vieles mehr.

Rosa Schafbauer nennt beispielsweise die Waldbauern- oder die Milchbauernversammlungen, die wie viele Firmen-Veranstaltungen mittlerweile Selbstläufer sind. "Wenn wir abrechnen, reservieren die Leute gleich fürs nächste Jahr", freut sich die Stadthallenmanagerin. Das gilt auch für viele der sieben Konzertagenturen, mit denen sie zusammenarbeitet. "Wir legen großen Wert darauf, durch besten Service zu überzeugen, die Zufriedenheit unserer Kunden und Gäste hat oberste Priorität", lautet das Credo von Rosa Schafbauer und ist vermutlich auch das "Erfolgsgeheimnis".

Genauso wichtig sei gutes Essen und Trinken, sind sich Rosa Schafbauer und Bürgermeister Martin Birner einig, sonst tauge die schönste Veranstaltung nichts. Und da habe man mit dem "Esszimmer-Team" einen guten Griff getan, bei dem alles passt. Natürlich tun auch die hochwertig ausgestattete Halle mit dem großen Foyer, modernste Beschallungs- und Medientechnik, die nahen Parkplätze und die Freizeitanlagen das ihre dazu. Zudem kann die Halle in unterschiedlich große Flächen unterteilt werden. Bei der Konzert-Bestuhlung reicht die Kapazität für 800, wenn Tanzveranstaltungen sind, reichen Tische und Stühle immerhin für 450 Gäste. Und wenn ein Veranstalter nur 200 Sitzplätze will, ist das auch kein Problem.

Nicht nur die Kultur hat Einzug gehalten, auch für Tagungen (IHK, Parteien usw.), Messen und Ausstellungen gibt es laut Schafbauer zunehmend Nachfragen. Spontan fällt Schafbauer die Tagung "Gesunder Boden" ein mit internationalem Publikum bis aus Österreich und Tschechien. "Durch die neuen Möglichkeiten haben wir beispielsweise den Landkreistag nach Neunburg geholt, der bisher nur in Städten wie München, Nürnberg oder Würzburg möglich war", freut sich Martin Birner.

Für den ländlichen Raum ist die Schwarzachtalhalle eine riesige Bereicherung, weil hier viele überregionale und kulturelle Veranstaltungen stattfinden können und noch dazu auch eine gute Gastronomie vorhanden ist.

Bürgermeister Martin Birner

Und weiter: "Für den ländlichen Raum ist die Schwarzachtalhalle eine riesige Bereicherung, weil hier viele überregionale und kulturelle Veranstaltungen stattfinden können und noch dazu auch eine gute Gastronomie vorhanden ist". "Brechend voll" war es beispielsweise bei der "Amanda" oder bei Günter Grünwald, manche Event-Veranstalter limitieren aber auch von vorne herein schon die Karten. Jedenfalls ist auch heuer wieder Einiges geboten.

Breite Vielfalt

Am 25. Januar beispielsweise pflegen "The Cashbags" das musikalische Erbe von Johnny Cash, am 16. Februar gastiert das Musical "Pippi Langstrumpf" und neben Grünwald, den Raith-Schwestern und Wolfgang Krebs und Josef Hader geben sich auch das Kammerorchester Regensburg und das Polizeiorchester Bayern ein Stelldichein.

Am 7./ 8. September geht es sogar tierisch zu: Der "Cat Club Germany" präsentiert eine internationale Rassekatzen-Ausstellung.

Infos zu Veranstaltungen in der Schwarzachtalhalle

Chronologie:

Februar 2006: Die alte Stadthalle muss nach einer statischen Überprüfung gesperrt werden.

März 2006: Der Stadtrat beauftragt die Stadtwerke-Freizeit-GmbH, eine Machbarkeitsstudie für den Neubau einer Halle zu erstellen.

September 2006: Für die Neuordnung und die Revitalisierung des Stadthallenareals am Torweiher wird ein Architektenwettbewerb ausgelobt.

Frühjahr/Sommer 2007: Für den Architektenwettbewerb gehen 226 Planzeichnungen/Modelle ein. Der Sieger, das Büro Bayer und Strobel (Kaiserslautern) geht als Sieger hervor und erhält den Planungsauftrag.

Januar/April/Mai 2008: Ein Bürgerbegehren und ein Bürgerentscheid stoppen die Planungen; der Stadtrat setzt einen Arbeitskreis „Stadthallenareal“ ein.

Oktober 2008: Die alte Stadthalle wird abgebrochen.

Juli 2009: Nach einem erneuten Architektenwettbewerb erhält das Architekturbüro RKW (Düsseldorf) den Planungsauftrag.

September 2010: Am 8. erfolgt der Spatenstich für die Veranstaltungshalle.

Juli 2011: Nach einer Internet-Abstimmung erhält das neue Gebäude den Namen „Schwarzachtalhalle“.

13. Juli 2012: Die neue Schwarzachtalhalle wird offiziell eröffnet. Neben der Veranstaltungshalle wurde auf dem Areal auch ein Edeka-Markt eröffnet und die rund 17 000 Quadratmeter große Freifläche gestaltet.Die Revitalisierung des gesamten Torweiher-Areals kostet fast elf Millionen Euro.

8,2 Millionen Euro entfallen auf die Halle und die Freiflächen. Aus dem europäischen Fonds für regionale Entwicklung gibt es für diesen Teil eine Förderung von rund drei Millionen Euro. (kö)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.