08.11.2018 - 18:52 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Tipps für ein sicheres Zuhause

Die Polizeiinspektion Neunburg hielt in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Amberg im Verbrauchermarkt Rewe eine Informationsveranstaltung ab. Sie hatte die Frage "Wie sicher ist meine Wohnung oder Zuhause?" zum Thema.

Wolfgang Sennfelder (Dritter von links) sowie die Neunburger Kollegen Stephan Beer (Zweiter von links) und PI-Leiter Bernhard Hager (Dritter von rechts) und Alois Ebenschwanger (Zweiter von rechts) informierten über Einbruchsschutz.
von Autor AGRProfil

Die Polizeiinspektion Neunburg hielt in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Amberg im Verbrauchermarkt Rewe eine Informationsveranstaltung ab. Sie hatte die Frage "Wie sicher ist meine Wohnung oder Zuhause?" zum Thema.

Ein altbekannter Spruch lautet "Bei mir gibt es eh nichts zu holen", aber für den Täter lohnt sich jeder Einbruch - das betonte der Präventionsbeamte Wolfgang Sennfelder. Ungesicherte Türen und Fenster ließen sich oft mit einem normalen Schraubenzieher überwinden. Dabei ist es ganz einfach gegen die Täter vorzugehen: Mit dem Einbau eines hochwertigen Schließzylinders in Kombination von einem verschraubten Schutzbeschlag. Wenn eingebrochen wurde, sollten Betroffene es sofort der Polizei melden und eine Anzeige erstatten. "Lassen Sie die Wohnung so wie Sie sie vorgefunden haben. Stellen Sie eine Liste mit den gestohlenen Gegenständen auf", rät Sennfelder. Über das Förderprogamm "Altersgerecht Umbauen" gibt es laut dem Beamten durch die KfW Bankengruppe seit 2015 Zuschüsse für Einzelmaßnahmen zum Schutz gegen Wohnungseinbruch.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.