21.07.2018 - 13:19 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Im Zusammenhalt zum Abschluss

Zieleinlauf für 60 Absolventen der Neunburger Mittelschule: Die Abschlussfeier markiert einen Wendepunkt im Leben der jungen Leute, die mit großem Gemeinschaftsgefühl den Weg zur Mittleren Reife oder zum "Quali" vollendet haben.

Klassenleiter, Schulleitung und Ehrengäste zeichneten die Schulbesten der Mittelschule bei der Abschlussfeier aus.
von Helga ProbstProfil

(pko) Mit einem Dankgottesdienst und einer feierlichen Verabschiedung in der Dreifachturnhalle endete für die 60 Schüler ihre Zeit an der Mittelschule. 7 davon erreichten bei Mittlerem und Qualifizierendem Schulabschluss einen sehr guten Notendurchschnitt. Mit den besten Wünschen entließ sie die Schulfamilie in einen neuen Lebensabschnitt.

„Gemeinsam lernen und gegenseitiges Helfen führten euch zum Erfolg“, fasste Irene Träxler den Abschluss der Mittelschule bei der Entlassfeier zusammen. „Gemeinsam sind wir stark“, noch nie habe ein Motto so gut gepasst wie in diesem Jahr, war die Rektorin überzeugt. In den vergangenen drei oder vier Jahren seien die Schüler zu einer Gemeinschaft zusammengewachsen und hätten ganz gut gespürt, wann sie einander brauchten.Mit Teamwork und Gemeinschaftsgeist konnten sich die Jugendlichen in viele Projekte und Aktionen beweisen, und jeder brachte sein spezielles Talent und seine Begabung dabei ein.

„Leider müssen wir euch heute entlassen. Wir werden euch vermissen“, bedauerte Träxler. „Der Grundstock ist gelegt. Jetzt zeigt, was ihr könnt“, gab sie ihren Schülern mit auf den Weg. Mit Geschenken wurden die Besten der drei Abschlussklassen verabschiedet.

Bei der Zeugnisübergabe waren die Bürgermeister des Schulverbandes mit dabei. Als Vorsitzender des Schulverbandes sprach Neunburgs Bürgermeister Martin Birner. „Jetzt könnt ihr eure Eigenschaften ausleben und euer Leben selbst in die Hand nehmen“, sagte Birner. Das Gute sei aber, dass die Mädchen und Jungen immer nachfragen und stets auf Unterstützung vertrauen können. „Ihr habt viele Möglichkeiten, die ihr nutzen könnt“, wünschte der Bürgermeister alles Gute auf dem weiteren Weg. Sein Dank galt allen, die an der Mittelschule so erfolgreich zusammenarbeiten. Birner lobte Rektorin Irene Träxler und ihr Team dafür, dass "alles so gut klappt" und der Weg für die jungen Leute so hervorragend gestaltet wurde.

Ingrid Scheck überreichte im Namen des Elternbeirates Blumen und empfahl „geht euren Weg aufrecht, geradlinig und zielstrebig und vertraut dabei auf eure Stärken“. Beim Mittleren Schulabschluss haben 100 Prozent die Prüfung bestanden. Mit einem Notendurchschnitt von 1,22 erreichte hier Abdurachmon Rasulov das beste Ergebnis. Mit 1,9 lag beim qualifizierenden Abschluss Jonas Beer auf dem ersten Platz. „Endlich ist es geschafft“, verkündete Rachmon Rasulov. Der Schülersprecher drückte seine Wertschätzung für die Ausbildung an der Mittelschule aus.



Die Schulbesten 2018:

Mittlerer Schulabschluss:

1. Abdurachmon Rasulov 1,22; 2. Elena Schmidberger 1,67; 3. Katrina Dorrer und Dawid Swoboda, beide 2,00

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule:

1. Jonas Beer 1,9; 2. Dominika Faryniarz, Kathrin Ippisch und Vanessa Zimmermann, alle 2,3; 3. Bastian Mayer 2,4 (pko)


Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.