Dorfgemeinschaft veranstaltet ersten Neunkirchener Adventsmarkt

In den Gärten zwischen den beiden Kirchen erstrahlten die Lichter, Kerzen und die beleuchteten Buden. Mit so vielen Besuchern hatte der Veranstalter, die Dorfgemeinschaft Neunkirchen mit ihren Mitgliedsvereinen, nicht gerechnet.

Die Besucher des Adventsmarkts bestaunen die selbstgebastelten Dekorationen.
von Externer BeitragProfil

Die besinnliche Stimmung trug dazu bei, dass die liebevoll gebastelten Dekorationen gerne gekauft wurden. Glühwein, heißer Hugo und Met, Stollen, Plätzchen, Lebkuchen sowie Grill-Steaks und Bratwürste der Feuerwehr Neunkirchen sorgten für das leibliche Wohl. Eine Stellwand mit Hinweisen auf die Dorferneuerung, deren Planung im IV. Quartal 2020 abgeschlossen sein wird, und eine mit wertvollen Preisen bestückte Tombola rundeten das Angebot ab.

Besinnlich und stimmungsvoll war dann die ökumenische Adventsandacht unter freiem Himmel, bei der sich Pfarrer Thomas Kohlhepp und Andreas Ruhs über die zahlreichen Besucher freuten. Der Chor Laetitia und der Posaunenchor Neunkirchen sorgten dafür, dass kräftig mitgesungen wurde. Mit der Drehleiter der Feuerwehr "schwebte" der Nikolaus ein und beschenkte die Kinder.

Der Vorstand der Dorfgemeinschaft betonte, dass so ein Fest nur organisiert werden kann, wenn eine Dorfgemeinschaft zusammenhalte und dankte den Helfern.

Die Buden leuchten im Garten zwischen den Kirchen, dazwischen tummeln sich zahlreiche Besucher. Rechts im Bild ist das evangelische Pfarrhaus.
Die beiden Pfarrer Thomas Kohlhepp (links) und Andreas Ruhs zelebrieren eine Andacht unter freiem Himmel.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.