24.07.2019 - 10:15 Uhr
NeusorgOberpfalz

"Don Camillo" feiert 75.

Auf 75 erfüllte Lebensjahre kann am heutigen Donnerstag Pfarrer Hans Riedl zurückblicken. Seit nunmehr fast 42 Jahren wirkt er als fürsorglicher Seelsorger in der Pfarrei Patrona Bavariae Neusorg.

Seinen 75. Geburtstag feiert am heutigen Donnerstag Neusorgs Pfarrer Hans Riedl. Der beliebte Geistliche ist seit 1977 mit der Seelsorge in der Neusorger Pfarrei Patrona Bavariae betraut.
von Autor ÖTProfil

Der Priester zeichnete sich stets als unerschrockener Anwalt für die Würde des Menschen in allen Lebensphasen aus - vom ungeborenen Leben bis zum sterbenden Menschen. Er kümmerte sich auch um die "kleinen Leute" und um Benachteiligte.

Das Licht der Welt erblickte der geschätzte Geistliche am 25. Juli 1944 auf dem elterlichen Hof in Netzstahl bei Waldsassen. Aufgewachsen mit vier Geschwistern besuchte er die dortige Volksschule und wechselte anschließend an das Augustinus-Gymnasium in Weiden. Nach dem Abitur studierte er in Regensburg und Würzburg Theologie.

Am 18. Juli 1970 wurde Hans Riedl im Dom zu Sankt Peter in Regensburg zum Priester geweiht. Im gleichen Jahr trat er seine erste Kaplanstelle in Teisnach im Bayerischen Wald an. Ab 1973 war er Kaplan in der Pfarrei Sankt Wolfgang in Landshut.

Als Nachfolger für den nach Windischeschenbach abberufenen Pfarrer Franz Reich übernahm der junge Priester am 10. September 1977 die Pfarrei Patrona Bavariae Neusorg. Im Beisein einer großen Zahl Gläubiger erfolgte die feierliche Installation des neuen Pfarrers.

Der bei Jung und Alt beliebte Geistliche knüpfte sofort gute Kontakte zu den Jugendgruppen und verstand es, auch die ältere Generation ins kirchliche Leben zu integrieren. Ein Zeichen der besonderen Art setzte Pfarrer Hans Riedl 1993, als er bereits neun Monate vor seinem 50. Geburtstag das "Fest seiner Menschwerdung" feierte. Damit wollte er ein Zeichen setzen, dass das Leben schon im Mutterleib beginnt und nicht erst bei der Geburt.

Im Jahr 2002 feierte die Pfarrgemeinde Neusorg das 25-jährige Wirken des Geistlichen in der Fichtelgebirgsgemeinde. Mit mehreren Priestern durfte Pfarrer Hans Riedl den Festgottesdienst feiern. Mit einem Pfarrfamilienabend im Beisein von zahlreichen Nachbarpriestern würdigten dessen "Schäfchen" den Jubilar. Kirchenchorleiter Norbert Leeb beförderte ihn damals wegen seiner Geradlinigkeit zum "Don Camillo des Fichtelgebirges".

Beim Pfarrfest beging die Pfarrgemeinde 2004 die Vollendung des 60. Lebensjahrs von Pfarrer Riedl. Nur ein Jahr später wurde mit einem Pfarrfamilienabend dessen 35-jähriges priesterliches Wirken in Neusorg gewürdigt. Für mehr als ein Vierteljahrhundert als Kreispräses ehrte die katholische Arbeitnehmerbewegung den Seelsorger. Mit einem Gottesdienst und einem Stehempfang wurde 2009 das 65. Wiegenfest des Priesters gefeiert.

Den 40. Jahrestag seiner Priesterweihe im Jahr 2010 beging die Pfarrgemeinde mit einem Dankgottesdienst. Damals durfte der Geistliche eine Kerze mit seinem Primizspruch "Gott hat uns gerettet und uns gerufen in heiliger Berufung nach seinem Ratschluss und seiner Gnade, die uns gegeben wurde in Jesus Christus" entgegennehmen. Einen Empfang im Pfarrsaal gab es anlässlich des 70. Geburtstags des Pfarrers.

In den langen Jahren seiner priesterlichen Seelsorge in der Pfarrei Neusorg rief der Geistliche die Altennachmittage ins Leben und es wurden Kirche, Kirchturm, Kinderhaus Sankt Josef, Pfarrhof und Pfarrheim renoviert. In diese Zeit fallen ebenfalls der Kauf einer neuen Orgel für das Gotteshaus, der Umbau des ehemaligen Schwesternheims und die Einrichtung einer Kinderkrippe.

Am heutigen Donnerstag kann Pfarrer Hans Riedl sein 75. Wiegenfest feiern. Die weltliche Feier ist jedoch erst am 15. August beim Pfarrfest im Zusammenhang mit dem 70. Jahrestag der Weihe der Pfarrkirche.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.