25.10.2019 - 11:46 Uhr
NeusorgOberpfalz

"Das Geld kommt von der Oma"

"Wir freuen uns immer, wenn ihr unseren Kinderschalter so schön schmückt", begrüßte die Geschäftsstellenleiterin der Raiffeisenbank Neusorg, Cornelia Wöhrl, die Steinwaldzwerge vom Kinderhaus Pullenreuth.

Die Mäuse- und Igelgruppe vom Kinderhaus Steinwaldzwerge Pullenreuth mit den Erzieherinnen und Cornelia Wöhrl (sitzend links) von der Raiffeisenbank Neusorg.
von Autor TWGProfil

Die Buben und Mädchen der Mäuse- und Igelgruppe vom Kinderhaus Steinwaldzwerge in Pullenreuth wanderten mit ihren Erzieherinnen nach Neusorg zur Raiffeisenbank. Dort dürfen sie jedes Jahr in der Sparwoche den Kinderschalter schmücken. Heuer dekorierten sie ihn mit der "Maus" und ihren Kollegen aus der gleichnamigen Fernsehserie. Das Jahresthema der Kindergartenkinder in Pullenreuth ist: "Wer viel fragt, weiß mehr!" In der Kinderserie heißt es immer: "Frag doch mal die Maus". Deshalb wurden Schilder mit Fragen und Antworten auf der Rückseite am Schalter angebracht. "Wie heißen die Samen der Buche?", "Was wird am Tag der Deutschen Einheit gefeiert?" und "Woraus besteht der Schweif eines Kometen?". Mit viel Liebe hatten die Steinwaldzwerge den Empfang für die Kinder hergerichtet. "Sparen lohnt sich immer", heißt das Motto der Raiffeisenbank in der Sparwoche, die noch bis 30. Oktober läuft. Die Kindergartenkinder sangen in der Raiffeisenbank ihr Begrüßungslied "Die kleinen Steinwaldzwerge, das sind wir" und das Lied von der Maus, "Fragen über Fragen, irgendwas ist immer, frag doch mal die Maus". Cornelia Wöhrl, Geschäftsstellenleiterin der Raiffeisenbank in Neusorg, begrüßte die Kleinen. In der Sparwoche können kleine, fleißige Sparer ihre Sparbüchse zur Bank bringen. Als Belohnung gibt es ein kleines Geschenk, wie Glitzertaschen, Kuscheltiere und Lichterketten. Auch die Steinwaldzwerge aus Pullenreuth erhielten von Cornelia Wöhrl ein Geschenk für ihre wunderschöne Dekoration. Jedes Kind bekam ein Malbuch und Stifte. Auch ein Getränk und Brezen gab es für die kleinen Wanderer zur Stärkung. Kindergartenleiterin Sabine Schinner wollte von den Buben und Mädchen wissen, wer eine Sparbüchse hat, welche Geldsorten es gibt und was der größte Geldschein ist. Auf die Frage, "Woher kommt das Geld für eure Sparbüchse?", kam wie aus der Pistole geschossen: "Von der Oma!"

Die Steinwaldzwerge aus Pullenreuth waren zu Gast in der Raiffeisenbank Neusorg, links sitzend: Cornelia Wöhrl, Geschäftsstellenleiterin.
Die Maus mit ihren Kollegen aus der gleichnamigen Kinderserie schmückt den Kinderschalter in der Raiffeisenbank Neusorg.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.