05.03.2019 - 13:00 Uhr
NeusorgOberpfalz

An den Hängen und Pisten

Auf der Piste gaben die Kinder ihr Bestes und erzielten große Fortschritte beim Aufbauskikurs Ski Alpin in Mehlmeisel.
von Autor jplProfil

Im Erweiterungskurs zum vorangegangenen Jahr konnten die Viertklässler der Fichtelnaabtalschule an einem Schultag bis zum Nachmittag ihre sportlichen Fertigkeiten im Bereich Ski Alpin ausbauen und vertiefen. Trotz etwas eisiger Pistenverhältnisse stellte es für die Schüler kein Problem dar, die Abfahrt des Klausenliftes in Mehlmeisel zu bewältigen.

Zwei Drittel der Mädchen und Jungen besitzen bereits eine eigene Skiausrüstung und kennen sogar den Hang auch schon aus ihrer Freizeit mit Familie oder Freunden. Vielfältige Übungsfahrten in der Kleingruppe machten auch den Rest mit dem neuen Skigebiet vertraut. Der Tag diente dabei schon als Vorbereitung auf das für die Mittelschüler folgende einwöchige Skilager der fünften Klasse am Spitzingsee.

Der Leiter der Schulskikurse, Konrektor Alexander Köstler, bedankte sich für das außergewöhnliche Engagement aller auch an diesem Skikurs Beteiligten. Um die geringe Gruppengröße zu ermöglichen, welche den Lernzuwachs des einzelnen Schülers verstärkt, wurden die schulischen Lehrkräfte Doris Lautenbacher, Kerstin Zaus und neu Patricia Sieber wieder durch den Einsatz außerschulischer Fachkräfte unterstützt. Barbara Krawietz und Seminarleiter i.R. Ferdinand Schraml sind beide schon im dritten Jahr für die Schule mit unterwegs. Bürgermeister a.D. Jürgen Pirner und Fachoberlehrer i.R. Richard Söllner begleiten die Schule von Beginn an.

Alle Kinder zeigten wieder besondere Einsatzbereitschaft, Durchhaltevermögen und Teamgeist, so dass der Tag über das sportliche und Naturerlebnis hinaus auch zu einem sozialen Erlebnis werden konnte, nach dem jeder auf seine Leistung stolz sein und mit gestärktem Selbstvertrauen nach Hause gehen kann.

Ein besonderer Dank gilt der Bergwacht Mehlmeisel für die Vorstellung und Information über ihre Tätigkeit, die auch das Gruppenfoto an der Pistenraupe ermöglicht hatte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.