11.04.2021 - 14:05 Uhr
NeusorgOberpfalz

Rektor-Haindl-Aula in Neusorg verwandelt sich in Teststrecke

Trotz einer kurzen Anmeldezeit haben sich am vergangenen Donnerstag rund 40 Personen im neuen Testzentrum in der Rektor-Haindl-Aula in Neusorg auf das Coronavirus testen lassen. Auch der nächste Termin steht schon fest.

Mitglieder der BRK-Bereitschaftsgruppe Armesberg nutzten ebenfalls die Gelegenheit sich in der Corona-Teststation Neusorg von den mit Vollschutzkleidung ausgerüsteten Mitarbeitern einen Abstrich aus Mund oder Nase entnehmen zu lassen.
von Autor ÖTProfil

Die neu eingerichtete Corona-Teststation in der Rektor-Haindl-Aula wurde von den Bewohnern der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg am Donnerstagabend gut angenommen. Schon vor dem Öffnungstermin um 17 Uhr bildete sich vor dem Gebäude eine Schlange von rund 20 Personen, die in gebührendem Abstand voneinander, ihren Einlass in die Aula abwarteten. Dort wurden sie von acht Helfern der BRK-Bereitschaft Armesberg empfangen.

"Einbahnstraße" zum testen

Nach einem genau durchstrukturierten Plan fand zuerst die Registrierung mit dem bei der Anmeldung per E-Mail erhaltenen QR-Code statt. Ab hier wurde jede Testperson nur noch als eine Nummer geführt, um den Datenschutz zu gewährleisten. Ebenso erhielten sie an dieser Station den Covid-19-Antigentest ausgehändigt. Damit ging es weiter zu einem der beiden vorhandenen Plätze an der Teststrecke. Hier entnahmen BRK-Mitarbeiter mit Vollschutzkleidung einen Abstrich aus Mund oder Nase. Während die Testpersonen über die eigens eingerichtete "Einbahnstraße" wieder verlassen mussten, wurden die Proben an anderer Stelle weiterverarbeitet. Das Ergebnis erhielten die Getesteten nach etwa 15 Minuten auf ihr Handy. Den Personen, die über kein Mobiltelefon verfügten, teilten die Mitglieder der BRK-Bereitschaft das Ergebnis auf dem Vorplatz der Aula persönlich mit.

Die Einrichtung der Testmöglichkeit in der Neusorger Rektor-Haindl-Aula wurde erst am Dienstag bei einem Treffen im Beisein von Landrat Roland Grillmeier, Neusorgs Bürgermeister Peter König, Vertretern des BRK-Kreisverbands, der Bereitschaftsgruppe Armesberg und VG-Geschäftsstellenleiterin Angela Biersack öffentlich gemacht. Trotz der kurzen Anmeldezeit machten rund 40 Personen einen Covid-19-Test.

Erst vergangenen Dienstag wurde die Corona-Teststation für Neusorg angekündigt

Neusorg

BRK übernimmt Organisation

Im Vorfeld der Testaktion hatten die Mitglieder der BRK-Bereitschaft Armesberg und die Mitarbeiter des Neusorger Bauhofs im Hintergrund Beachtliches geleistet. Mit Unterstützung von Bürgermeister Peter König bereiteten sie die Räumlichkeiten des Testzentrums auf den erwarteten Ansturm vor.

Der nächste Testtermin steht schon fest und findet am kommenden Donnerstag, 15. April, wieder von 17 bis 19 Uhr statt.

Neusorgs Bürgermeister Peter König (Dritter von links) durfte als erster bei der Abgabe seines Anmelde-QR-Codes von BRK-Mitarbeitern seinen Corona-Antigentest entgegennehmen. Mit im Bild Pullenreuths Zweite Bürgermeisterin Christa Bayer (von links) und Florian Hösl der Vorsitzende der BRK-Bereitschaft Armesberg.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.