22.02.2021 - 11:24 Uhr
NeusorgOberpfalz

SV Neusorg plant die Gründung einer Radsportabteilung

von Autor GSRProfil

Auch wenn gerade in den Grenzlandkreisen Corona noch alles und jeden im Griff hat, schaut der Sportverein Neusorg über den Tellerrand hinaus. Die Planungen für ein sicherlich weiter anspruchsvolles Jahr - nicht nur was den Umgang mit der Pandemie betrifft - laufen. Auf Bewährtes zurück- und Neues angreifen soll das Motto für 2021 sein.

Jahreshauptversammlung

Für Sonntag, 28. Februar, steht die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen auf dem Programm. Da eine optionale virtuelle Veranstaltung nicht in Frage kommt, ist dieser Termin sicherlich nicht zu halten. Es haben sich alle Vorstandsmitglieder bereiterklärt, ihre Ämter auch weiterhin auszuüben, so dass eine Verschiebung des Termins nach hinten unproblematisch ist. Genaueres wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Tennis

Wie überall im Breitensport ruhen auch im Tennis derzeit alle Aktivitäten. Wenn es die Rahmenbedingungen zulassen, soll laut Verbandsspitze die Punktspielserie am 1. Juni beginnen.

Tischtennis

Ziel war es, ab März wieder mit dem Tischtennis-Trainingsbetrieb zu starten, um dann ab April wieder in die dann nur noch einfache (ohne Rückrunde) Punkteserie einzusteigen. Doch all diese Überlegungen sind hinfällig: Am 11. Februar hat der Bayerische Tischtennisverband beschlossen, die Spielzeit 20/21 zu annullieren und alle Ergebnisse zu streichen. Ebenso wurden auch alle Einzelergebnisse für die Rangliste gestrichen. Je nach Pandemieverlauf überlegt man noch, gegebenenfalls Einzelturniere auf Verbandsebene zu veranstalten. Gerade die Mädchen, die sicherlich das Aushängeschild der Oberpfalz darstellen, hätten dann die Möglichkeit, zumindest überregional mit ihren Kontrahentinnen die Kräfte zu messen.

Fußball

Fünf Spieltage haben die Herren noch zu bestreiten, die punktgleich mit dem Zweiten DJK Seugast den dritten Tabellenplatz derzeit einnehmen. Der zweite Platz in der Landesliga Nord bedeutet für die Damen vor den letzten sechs Partien ein überragendes Zwischenergebnis. Vor einer Fortführung der Punkterunde ist eine mindestens vierwöchige Vorbereitung unerlässlich, um das Verletzungsrisiko nach dieser langen Sportpause zu minimieren.

Fußball-Nachwuchs

Nach der Auflösung der JFG hat der SV Neusorg die Fußball-Nachwuchsakteure wieder alleine unter seinen Fittichen. Die Akzeptanz war groß und die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass der SVN auf dem richtigen Weg ist. Für die nächste Spielserie werden die Neusorger erstmals seit über zehn Jahren wieder eine eigenständige A-Jugend melden. 15 Spieler stehen bereit, über das eine oder andere weitere Talent würde sich der zukünftige Trainer Norbert Högl überaus freuen. In der C-Jugend steht Johannes „Jones“ Demleitner ab der neuen Saison am Regiepult. Christian Burger wird zudem diese beiden Teams mit unterstützen. Das Traineramt bei der E-Jugend liegt in der nächsten Serie in Händen von Josef Brilla, während die F-Jugend von Michael Herold betreut wird, den Silvio Pfletscher unterstützt. Mit Anja Popp und Franziska Högl bleiben auch die Bambini in bewährten Händen.

Vereinseigene Liegenschaften

So erfreulich der Besitz von Immobilien ist, ist man dadurch ein Stück weit unabhängig und kann im Großen und Ganzen tun und lassen, was man will, so „unerfreulich“ sind jedoch auch die damit verbundenen Verpflichtungen. Auch der Sportverein Neusorg musste im vergangenen Jahr ans Eingemachte: Die Holzfenster in der Pächterwohnung im Sportheim mussten komplett ausgetauscht werden. Ebenfalls hat der Verein neben dem Festplatz ein großes Carport erstellt. Dies dient einerseits als Unterstellmöglichkeit für Maschinen und Anhänger, kann andererseits aber auch bei größeren Veranstaltungen als Bühne oder auch für sich alleine bei kleineren Festivitäten als Zeltersatz hergenommen werden. Die nächste „Aktivität“ steht schon wieder bevor: In der Schiedsrichterkabine müssen die Duschen komplett erneuert werden. All dies kostet natürlich Geld und deshalb ist der SVN auf die Unterstützung seiner Mitglieder angewiesen.

Dank an Gemeinde und Schulverband

Ein besonderer Dank geht an die Gemeinde Neusorg und hier besonders an Bürgermeister Peter König sowie an den Schulverband. Bei der Renovierung der Schulturnhalle wurden nicht nur die Duschen erneuert und auch auf Damen und Herren aufgeteilt, es wurde auch eine automatische Beschattung installiert. Gerade die Tischtennisspieler hatten bei Sonneneinstrahlung oftmals mehr mit den Lichtverhältnissen als mit den Gegnern zu kämpfen und mussten teilweise nach jedem Spiel die Platten verschieben.

Neu: Radsportabteilung

Immer größerer Beliebtheit - und das nicht erst seit Corona - erfreut sich der Radsport. Dazu tragen E-Bikes und Pedelecs bei, doch auch das Mountainbike erlebt seit Jahren einen wahren Boom. Ideal einzusetzen in der Gegend mit den vielen Erhebungen im Fichtelgebirge und Steinwald verabredeten sich die Biker bereits im vergangenen Jahr immer wieder zu kleineren und größeren Touren. Um diesem Freizeitsport einen breiteren Rahmen zu geben, hat sich der Sportverein Neusorg entschlossen, eine neue Abteilung Radsport ins Leben zu rufen. Die steht nicht nur Vereinsmitgliedern offen, Interessierte sind willkommen. Der radsportbegeisterte Stefan Högl – Telefon 0151/25495981 - wird die neue Abteilung leiten. Über ihn sollen auch die Aktivitäten koordiniert werden, er steht für Rückfragen jederzeit zur Verfügung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.