19.07.2020 - 13:52 Uhr
Neustadt am KulmOberpfalz

Neustädter bauen eigene Bücherei auf

Mehrere Familien und Mitglieder des Kirchenvorstandes der evangelische Kirchengemeinde Neustadt am Kulm machen sich auf den Weg nach Regensburg und sind so dem Traum einer kleinen Bücherei in der Kirchengemeinde ein Stück näher gekommen.

Die drei Kirchenvorstände Christine Rupprecht (links), Heike Schäffler und Ingrid Hirschke (von rechts) übergeben in Regensburg an Pfarrer Marek Baron und Camilla Weber eine Spende von 300 Euro für die gebrauchten Büchereimöbel. Damit ist der nächste Schritt zum Aufbau einer Bücherei in Neustadt am Kulm getan.
von C. & W. RupprechtProfil

Die Evangelische Kirchengemeinde Neustadt am Kulm möchte eine kleine Bücherei am Ort schaffen. Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Bislang sind schon viele Bücherspenden eingegangen. Dabei werden alle Interessensgebiete abgedeckt: Das Spektrum reicht von Erstleserliteratur über beliebte Kinderbuchserien, wie „Conny“, bis hin zu Jugendbüchern, Romanen für die Eltern, Garten- und Kochbüchern, Bastelbücher, Karl-May-Romanen und vielem mehr. Gesucht werden noch die Harry-Potter-Serie und weitere Leselöwenbücher sowie Bilderbücher für die Kleinsten.

Die Corona-Pandemie zwang aber auch das Büchereiteam zeitweise zu einem Stopp. Doch damit ist nun Schluss: Kürzlich machte sich ein Konvoi von Kirchenvorständen und weiteren Helfern auf den Weg nach Regensburg und holte in der Kirchengemeinde von St. Cäcilia die dortigen Büchereimöbel ab. Das siebenköpfige Team schraubte eineinhalb Stunden lang an Regalen, Tresen und Wandschrankkubus. Unzählige Einzelteile galt es anschließend in den Autos und dem Lastwagen sicher zu verstauen. An Camilla Weber und Pfarrer Marek Baron übergaben die Kirchenvorstände eine Spendenbetrag von 300 Euro.

Zurück in der Kulmstadt warteten schon einige weitere Helfer, die die zahlreichen Einzelteile ausluden. Auch Pfarrer Hartmut Klausfelder packte mit an. In den nächsten Wochen werden die Möbel in den künftigen Bücherraum eingebaut und die zahlreichen Bücher sortiert, nummeriert und einsortiert. Danach stehen noch einige Neuanschaffungen auf der Agenda, um die beliebtesten Bücherserien zu ergänzen und auch Neuerscheinungen anbieten zu können. Dafür gab es in der Osterzeit einen Verkauf von Schmuckeiern.

Die Bücherei finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Zuschüssen. Sie wird von einem ehrenamtlichen Team aus der Kirchengemeinde organisiert und betreut. Ein Eröffnungstermin steht noch nicht fest. Dies ist auch von der Entwicklung der Corona-Bestimmungen abhängig.

Die fleißigen Helfer stellen sich nach getaner Arbeit zu einem Erinnerungsbild auf.
Diese Möbel und ein großer Schreibtisch werden künftig in der neuen Bücherei in Neustadt am Kulm stehen.

Mit Feuer und Flamme Gottes Botschaft verbreiten

Neustadt am Kulm
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.