26.03.2021 - 12:24 Uhr
Neustadt am KulmOberpfalz

"Ostergarten" der evangelischen Kirchengemeinde Neustadt am Kulm

"Mach dich auf den Weg!" Dazu fordert die evangelische Kirchengemeinde Neustadt am Kulm auf. Denn sie sorgt zu Ostern für ein besonderes Angebot. Sie lädt in den „Ostergarten“ ein.

Ein toller Ausblick auf Neustadt am Kulm und seine Umgebung bietet sich vom Kleinen Kulm aus. Dort befindet sich eine Station des Passions- und Osterweges der evangelischen Kirchengemeinde.
von C. & W. RupprechtProfil

Die evangelische Kirchengemeinde sorgte in den vergangenen Monaten immer wieder für Schlagzeilen. Viele positive Ideen wurden umgesetzt und fanden Anklang bei den Menschen in der Kirchengemeinde und darüber hinaus. Auch Rundfunk und Fernsehen haben sich für die Aktivitäten in der kleinen Kulmstadt interessiert.

Nun folgt die nächste Attraktion: Das Team des Kindergottesdienstes um Pfarrer Hartmut Klausfelder baut am Wochenende zum Palmsonntag einen "Ostergarten" in Form eines Passions- und Osterweges auf. Für die Idee konnten auch der Obst- und Gartenbauverein, Bürgermeister Wolfgang Haberberger und das Kindergartenteam gewonnen werden.

In der katholischen Nachbargemeinde fand das Anliegen ebenfalls Gehör: Pfarrer Sven Grillmeier aus Kirchenlaibach bot sofort an, in Mockersdorf den Schlusspunkt der österlichen Reise zu setzen.

Der "Ostergarten" besteht aus sieben Stationen, die sich über das ganze Stadtgebiet von Neustadt am Kulm verteilen. Sie verdeutlichen die Passion, also Jesu Weg vom Einzug in Jerusalem (Palmsonntag am Kindergarten) bis hin zu Kreuzigung und Auferstehung. Dazu hat Bürgermeister Wolfgang Haberberger auf dem Kleinen Kulm bereits ein weithin sichtbares Kreuz aufstellen lassen.

Weitere Stationen befinden sich beim Gemeindehaus (Heiliges Abendmahl), an der Schule (Garten Gethsemane), bei der Friedhofskirche (Grablegung Jesu) und in der Dreieinigkeitskirche (Auferstehung). Dem Erlebnis der Emmaus-Jünger wird in Mockersdorf an der Kirche gedacht.

An allen Stationen befinden sich neben den Darstellungen der Passion besinnliche Texte und eine kleine Überraschung für die Besucher. Pfarrer Hartmut Klausfelder, Evi Sloot und Christine Rupprecht wollen den gläubigen Erwachsenen und Kindern mit dem „Ostergarten“ eine den Coronaregeln konforme Möglichkeit der Andacht und des Miteinanders geben, die ein wenig aus der Isolation herausführen soll. Dabei ist es jedem selbst überlassen, ob er den Passions- und Osterweg als Ganzes oder an mehreren Tagen verteilt erleben möchte.

Hintergrund:

Passions- und Osterweg

  • Zur besseren Orientierung wurde eine Karte erstellt, in die alle Stationen eingezeichnet sind. Exemplare liegen im Kindergarten, in der Dreieinigkeitskirche und in der Getränkehandlung Walberer aus. Die Karte ist auch auf der Homepage der Kirchengemeinde (www.neustadtamkulm-evangelisch.de) zu finden.
  • Alle Stationen sind tagsüber frei zugänglich und können von Samstag, 27. März, bis Sonntag, 18. April, besucht werden. Der Passions- und Osterweg ist für Erwachsene und Kinder gleichermaßen geeignet und kann mit Kinderwägen befahren werden. (rpp)

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.