26.06.2019 - 11:06 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

17-Jähriger fährt betrunken gegen Brückenpfeiler und türmt

Die "erforderliche Fahrerlaubnis", wie es im Behördendeutsch heißt, hat er nicht. Dafür 1,4 Promille im Blut. In diesem Zustand baut ein 17-jähriger Neustädter in der Nacht zum Mittwoch einen Unfall.

Ein 17-Jähriger löst am frühen Mittwochmorgen in Neustadt einen spektakulären Polizeieinsatz aus.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Der Renault Modus ist auf einen Verwandten in Weiden zugelassen, wird aber auch von der Mutter genutzt. Die wusste nichts davon, dass sich ihr Sohn das Auto kurzfristig unter den Nagel gerissen hat. Der junge Mann wurde leicht verletzt, als er am Mittwoch gegen 1.40 Uhr mit dem Wagen gegen ein Brückengeländer am Ortsausgang von Neustadt/WN krachte. Er war Richtung Theisseil unterwegs.

Zunächst war bei der der Polizei der Hinweis eines Zeugen eingegangen. Er habe Reifenquietschen und einen lauten Knall gehört: In der Theisseiler Straße sei ein Auto gegen ein Brückengeländer gefahren. Eine Streife fand kurz darauf das Fahrzeug, aber nicht den Fahrer. Während der Unfallaufnahme bekamen die Beamten jedoch einen Tipp. Wenig später trafen sie den 17-jährigen Unfallverursacher zu Hause bei den Eltern an.

Schnell war klar, dass Alkohol im Spiel war. Wo und warum sich der junge Mann betrunken hat, ist offen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.