28.07.2021 - 11:09 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Bunter Abschied an der St.-Felix-Schule in Neustadt/WN

Alle 13 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der St. Felix Schule schafften die Abschlussprüfung, Daniel Prähofer (vorne, Dritter von rechts) als Bester mit einem Notendurchschnitt von 1,6. Darüber freuten sich Rektor Rainer Hetz und Klassenleiterin Alexandra Ertl (hinen, Dritter und Vierte von rechts).
von Hans PremProfil

Die St.-Felix-Schule entlässt ihre Abschlussklasse. Alle 13 Schülerinnen und Schüler meisterten die Abschlussprüfung, der Beste mit einem Notendurchschnitt von 1,6.Mit Schirmen in Regenbogenfarben in den Händen und einem Schulabschluss in der Tasche wurden am Dienstagabend 13 Schüler der St.-Felix-Schule entlassen. Rektor Rainer Hetz legte viel Symbolik in das Abschiedsgeschenk. „Der Schirm soll euch auf eurem weiteren Lebensweg beschützen und ihr sollt fühlen, dass wir euch nicht alleine im Regen stehen lassen.“ Drehe man den Schirm mit seinen bunten Farben, so sei dies mit dem Karussell des Lebens vergleichbar. Mal drehe es sich schneller und mal langsamer. Hielte man es kurz an, so könne man auf eine bestimmte Farbe springen, wie zum Beispiel grün, die Farbe der Hoffnung, oder rot, die Farbe der Liebe.

Der Schulleiter lobte seine Abschlussklasse, die auch in schwierigen Zeiten mit Distanz- und Präsenzunterricht immer zusammengehalten und gute Leistungen erbracht habe. So hat zum Beispiel Daniel Prähofer mit einem Notendurchschnitt von 1,6 das beste Prüfungsergebnis seit einigen Jahren erzielt. Vanessa Varnhold (Abschluss Mittelschule) und Rebecca Mierzowski (Abschluss Lernen) schnitten mit 2,4 und Fabian Bindl mit einem Durchschnitt von 2,6 ab.

„Kein Schüler steht auf der Straße und weiß nicht, was er tun soll“, freute sich Hetz. Alle 13 hätten entweder einen Ausbildungsplatz oder gingen auf andere Schulen.

Musikalisch untermalt mit dem Hit von Andreas Bourani „Auf uns“ zeigten die Schulabgänger Bilder und ein Video aus ihrem Schulalltag. Aus den Wünschen und dem Dank jedes einzelnen wurde deutlich, dass sie sich an der Schule wohlgefühlt haben.

Von Sequenzen ihrer Lieblingslieder untermalt erhielten sie von Rektor Hetz und ihrer Klassenleiterin Alexandra Ertl ihre Zeugnisse. Ertl blickte noch einmal auf das schwierige Schuljahr zurück. Sie überreichte jedem ihrer Schüler ein Schiff, beladen mit verschiedenen Dingen wie einem Kompass, einem Schutzengel, Traubenzucker für die Energie aber auch mit dem Bild einer verstorbenen Mitschülerin.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.