05.03.2021 - 15:02 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Corona im Landkreis Neustadt/WN: Tendenz leicht fallend

Noch immer gibt es täglich viel zu viele Neuinfizierte mit dem Coronavirus. Doch die Werte des vergangenen Erfassungszeitraum im Landkreis Neustadt/WN zeigen einen leichten Rückgang.

Coronazahlen der einzelnen Gemeinden von 26. Februar bis 4. März 2021.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Jeden Dienstag und Freitag gibt das Landratsamt Neustadt/WN die Corona-Fallzahlen für die einzelnen Orte heraus. Die Werte richten sich nach den jeweils vergangenen sieben Tagen. Für den Zeitraum von 26. Februar bis 4. März werden 142 neue Fälle gemeldet. Vom 23. Februar bis 1. März waren es noch 148 und im Erfassungszeitraum davor (19. bis 25. Februar) 189. Hier die wichtigsten Kennzahlen:

  • 142 Neuinfizierte gibt es zwischen dem 26. Februar und dem 4. März. Das sind 6 weniger als im Zeitraum zuvor.
  • Pirk behält den Spitzenplatz mit 4,7 Fällen pro 1000 Einwohnern, in dem 9 Neuinfizierte hinzukommen. Es folgen Vorbach (4,0) und Speinshart (3,6).
  • Deutlich abgenommen hat der Wert in Altenstadt/WN. Waren es im vorangegangenen Erfassungszeitraum noch 13 Fälle, so sind es jetzt nur noch 3.
  • Keine Fälle gibt es in den 9 Kommunen Bechtsrieth, Kirchendemenreuth, Leuchtenberg, Neustadt am Kulm, Püchersreuth, Schirmitz, Schlammersdorf, Theisseil und Trabitz.
  • Nach wie vor besteht die Gefahr, sich mit der britischen Mutation des Coronavirus anzustecken. Einige Fälle sind mittlerweile auch bestätigt.

Die Zahlen für 5. März 2021

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.