18.09.2018 - 10:38 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Dank Förderverein zu "Jogi´s Jungs"

Der Förderverein Fußball der DJK hat ein Herz für die Nachwuchskicker. 4000 Euro spendet der Verein alleine in den vergangenen zwei Monaten für die Jugendabteilung.

Der Förderverein macht's möglich: 42 Nachwuchsfußballer der DJK fiebern in der Allianz-Arena mit der Nationalmannschaft.
von Autor WSCProfil

42 Nachwuchskicker aus der D-,C- und B-Jugend der DJK Neustadt durften in der Allianz-Arena Zeuge sein, als "Jogi´s Jungs" vom entthronten Fußballweltmeister Deutschland mit ihrem Nachfolger aus Frankreich in der neu gegründeten "Nations-League" die Klingen kreuzten. Mit sieben Betreuern machte sich der Neustädter Troß auf den Weg in die Landeshauptstadt München und verlebte dort, trotz eines torlosen Matchs, ein paar höchst interessante Stunden.

Möglich gemacht hatte dieses Bonbon der Förderverein Fußball der DJK, der die Fahrt mit dem Bus, die Eintrittskarten und eine Brotzeit für alle Teilnehmer gesponsert hatte. Einmal mehr sorgten die Männer und Frauen um die Vorsitzenden Werner Buckenleib und Armin Aichinger dafür, dass den jungen Kickern auch außerhalb des Fußballplatzes immer wieder Highlights geboten werden. So flossen in den letzten beiden Monaten sage und schreibe 4000 Euro in die Jugendabteilung der DJK. Verwendung fanden die großzügige Spenden unter anderem bei den Abschlussfeiern der verschiedenen Altersklassen nach Ende der letzten Saison, bei der Durchführung eines Trainingslagers für die A- und B-Jugend vor der neuen Spielzeit und bei Fahrten, wie zum Beispiel eben die nach München in den Fußballtempel des FC Bayern.

Um die hoffnungsvollen Talente in Reihen der DJK weiter tatkräftig unterstützen zu können, startet der Förderverein immer wieder Aktionen, bei denen der Erlös in die Hände der Jugendabteilung fließt. Das nächste Event findet nun am Freitag, 19. Oktober, statt, wenn die Band "Treibhauz" zu einer Musikveranstaltung im DJK-Sportheim auftritt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.