07.07.2021 - 10:19 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Gefahr im Verzug: Ahorn in Neustadt/WN verliert Krone

Ein großer Ahorn in Neustadt/WN hat an Standsicherheit verloren. Ein Pilz setzt seinem Wurzelwerk ihm zu. Ein Experte trifft eine Entscheidung.

Der Brandkrustenpilz setzt dem großen Ahorn in der Tirschenreuther Straße so zu, dass er droht zu kippen. Schon der nächste Sturm könnte den Baum zu Fall bringen.
von Externer BeitragProfil

Aufgrund eines Pilzbefalls drohte ein großer Ahorn in der Tirschenreuther Straße in Neustadt/WN umzukippen. Der Neustädter Bauhof hat den Baum deswegen auf einen sogenannten „Habitatbaum“ zurückgeschnitten und die Gefahr dadurch entfernt. Das teilt die Stadt Neustadt nun mit.

Durch die fehlende Krone habe der Wind nicht mehr so viel Angriffsfläche, erklärt Baum-Experte Michael Kaschube, der mit Bürgermeister Sebastian Dippold vor Ort war. Der sogenannte Brandkrustenpilz greift vor allem die starken Wurzeln an, welche dem Baum seinen sicheren Stand verleihen. "Durch den Pilzbefall ist die Standsicherheit somit nicht mehr gegeben", habe der Experte erklärt. Der letzte Sturm konnte den Baum daher sogar bereits um einige Zentimeter anheben. Der jetzt verbleibende Rumpf ohne Zweige bietet aber Insekten und Vögeln noch viel Lebensraum.

Maria zeigt den Jungs, wo es langgeht

Neustadt an der Waldnaab
Baum-Experte Michael Kaschube zeigt befallene Rinde.
Der Brandkrustenpilz bedroht einen alten Ahorn.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.