09.09.2018 - 09:45 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

„Jahnschmiede“ lässt Ball und Nachwuchs laufen

Die Fußballschule des SSV Jahn zu Gast bei der DJK Neustadt/WN. Lizenzierte Trainer des Nachwuchsleistungszentrums trainieren mit den „Stars der Zukunft“.

Fußball
von Autor WSCProfil

(wsc) Sportliches Highlight für 25 junge Nachwuchstalente in den Sommerferien: Vier Tage war die Fußballschule des Zweitligisten SSV Jahn Regensburg mit lizenzierten Trainern des Nachwuchsleistungszentrums „Jahnschmiede“ auf dem Sportgelände der DJK Neustadt zu Gast, nun schon zum dritten Mal seit Beginn der Kooperation mit den Domstädtern.

Täglich von  9.30 bis 16 Uhr drehte sich für die Teilnehmer alles um das runde Leder. An allen Camptagen fanden je zwei Trainingseinheiten statt. Ein sportlergerechtes Mittagessen im Sportheim und ganztägige Getränkeversorgung waren inbegriffen. Zum Auftakt erhielt jedes Kind als Trainingsausrüstung zudem einen kompletten Trikotsatz und eine Trinkflasche.

Neben der Konzentration auf die „ernsten“ Trainingseinheiten sollte für die aus verschiedenen Vereinen der Umgebung teilnehmenden „Stars der Zukunft“ auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Jahni“, das Maskottchen des SSV Jahn, sorgte für Unterhaltung und versuchte sich sogar selbst am Ball. Etwas plump hüpfte es anfangs über den Rasen, aber hin und wieder traf es tatsächlich - zur Freude der Kinder - mit dem „Runden“ ins „Eckige.“

Ein weiteres Highlight für die mit Begeisterung zur Sache gehenden Nachwuchskicker war der Besuch von Ali Odabas aus dem Profikader. Der sympathische 24-jährige Abwehrspieler, im Juni dieses Jahres vom FSV Zwickau zum SSV Jahn gewechselt, stellte sich geduldig den Fragen der Kinder. So wurde der derzeit verletzte Spieler, der über zwei Staatsbürgerschaften verfügt (Deutschland/Türkei), unter anderem nach seinen persönlichen Zielen gefragt, welche Position er denn spielen würde und ob denn Fußballprofi wirklich ein Traumberuf wäre. Im Anschluss sicherte sich jeder eine signierte Autogrammkarte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.