29.01.2019 - 14:48 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Kleine Kicker spielen groß auf

280 Jugendkicker aus dem E-, F- und G-Juniorenbereich nahmen am Fußball-Hallenturnier um den Edeka-Legat-Cup teil.

DJK-Vorsitzender Wolfgang Schwarz (stehend, rechts) und Organisator, Jugendleiter Jo Herbrecher (stehend, links), nahmen die Siegerehrung bei den F-Junioren vor. Im Spiel im Platz eins schlug der FC Vorbach (stehend) die Kicker der DJK Neustadt I (kniend) knapp mit 1:0.
von Hans PremProfil

Auf etwas kleinerer Stufe als 2018, im Jahr des Stadtjubiläums, organisierte die DJK-Fußballabteilung das Fußball-Hallenturnier des Edeka-Legat-Cups am Sonntag. Trotzdem lieferten sich rund 280 Jugendkicker aus dem E-, F- und G-Juniorenbereich spannende Kämpfe und brachten auch den nötigen Ehrgeiz zum Sieg mit.

Jugendleiter Jo Herbrecher und seine Helfer hatten als erfahrene Organisatoren von Turnieren in dieser Größenordnung die Veranstaltung fest im Griff. „Wir bekommen auch sehr gute Unterstützung von den Eltern der Fußballer, die sich um die Verpflegung der Gäste kümmern“, lobte Herbrecher.

Gespielt wurde nach den Hallenrichtlinien des Bayerischen Fußballverbands mit Futsalball und Bande auf einer Seite. Die Begegnungen dauerten jeweils acht Minuten. Nach der Vorrunde fanden sofort die Platzierungsspiele statt. Schiedsrichter der DJK, bei denen sich auch Fußball-Abteilungsleiter Achim Neupert mitwirkte, hatten mit den fairen Begegnungen keine Mühe. Erstmals außerhalb des DJK-Sportplatzes gab's in jeder letzten Minute der Begegnung die DJK-Hymne. Die wurde 2017 vom Trio "Hauer & Lang" mit Thomas Hauer, Michael Lang und Martin Beutler komponiert und eingespielt.

Spannende Spiele und Kicker, die mit Leib und Seele dem Ball nachjagten, sahen die Besucher des Edeka-Legat-Cups am Sonntag in der Turnhalle des Gymnasiums.

Favorit bei F-Junioren setzt sich knapp durch

Den Beginn machten die F-Junioren. Wie in den anderen Juniorenbereichen auch, spielten die Kicker in zwei Gruppen aufgeteilt gegeneinander. Entsprechend ihres Abschneidens in der Vorrunde gestaltete sich die Finalrunde. Der Fünfte jeder Gruppe spielte gegen den Fünften, der Vierte gegen den Vierten usw. Im Endspiel um Platz eins standen sich die DJK Neustadt I und der FC Vorbach gegenüber. Hier setzte sich der Favorit aus Vorbach knapp mit 1:0 durch und wurde Gruppensieger. Auf den Plätzen folgten der SV Altenstadt, der FC Weiden Ost, der SV Floss, Die DJK Neustadt II, die SG Etzenricht/Weiherhammer, die SG Wiesau-Falkenberg, die DJK Neustadt III und schließlich der TSV Bärnau. Zur Siegerehrung, die Herbrecher mit DJK-Vorsitzendem Wolfgang Schwarz vornahm, bekam jeder Teilnehmer einen kleinen Pokal mit Fußballschuh und das Team eine Urkunde sowie einen Beutel mit Süßigkeiten. Die Sieger bekamen jeweils noch einen Fußball überreicht. Herbrecher dankte den Sponsoren und dem DJK-Förderverein Fußball, ohne deren Unterstützung die Organisation eines solchen Turniers gar nicht möglich wäre.

Insgesamt nahmen 280 Fußballer im E-, F- und G-Juniorenbereich an dem Turnier, das die Fußballabteilung der DJK Neustadt organisierte, teil.

Bambinis lautstark angefeuert

Lautstark angefeuert von ihren Eltern und Geschwistern wurden die Kleinsten im Feld, die G-Junioren. So wie auch während des gesamten Turniers waren die Tribünen in der Sporthalle fast immer voll besetzt. Hier standen sich im Spiel um den ersten Platz die SG Etzenricht/Weiherhammer und die DJK Weiden gegenüber. Die Etzenrichter gewannen mit 2:0 und sicherten sich damit den Fußball. Die weiteren Plätze belegten die SG Waldau/Irchenrieth/Letzau, vor der DJK Neuhaus, der DJK Neustadt, dem SV Floß, dem SV Parkstein und dem TSV Bärnau.

Spannende Spiele und Kicker, die mit Leib und Seele dem Ball nachjagten, sahen die Besucher des Edeka-Legat-Cups am Sonntag in der Turnhalle des Gymnasiums.

Wimpernschlagsieg bei den E-Junioren

Mit einem Wimpernschlagsieg in einem spannenden Spiel um Platz eins gewann das Team DJK I bei den E-Junioren. Der Siegtreffer zum 1:0 fiel praktisch mit dem Ton der Schlusssirene. Diese kam von der elektronischen Anzeigetafel, die die DJK-Basketballabteilung den Kickern überließ. Auf die weiteren Plätze kamen der SC Schwarzenbach, der SV Immenreuth, die SG Vohenstrauß, die SG Gleiritsch/Trausnitz/Tännesberg, die SG Plößberg, der VfB Mantel, der SV Altenstadt und die DJK Neustadt.

Die Organisatoren dankten der SG Waldau/Irchenrieth/Letzau und dem FC Weiden-Ost dafür, dass sie relativ kurzfristig für zwei Mannschaften, die abgesagt hatten, eingesprungen sind. Sie freuten sich am Ende, dass das Turnier reibungslos und ohne Verletzungen über die Bühne ging. Von den Eltern bekamen sie ein dickes Lob für die hervorragende Organisation der Veranstaltung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.