28.11.2019 - 10:27 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Nachtmann eröffnet neuen Werksverkauf in Neustadt/WN

Wenn die Umgebung nicht einladend ist, kommt auch die Ware nicht gut rüber. Oder anders: Wird das Produkt ansprechend präsentiert, verkauft es sich besser. Nachtmann setzt diese Einzelhandels-Binsenweisheit nun eindrucksvoll in die Tat um.

Geschäftsführer Richard Voit freut sich zusammen mit den Verkäuferinnen Erika Nowlin (rechts) und Ilona Troidl. Das neue Outlet verschafft den Produkten aus dem Hause Nachtmann einen glanzvolleren Auftritt.
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Am heutigen Freitag eröffnet der Traditionsbetrieb am Stammsitz in der Zacharias-Frank-Straße sein nagelneues Outlet-Center auf 480 Quadratmetern in der ehemaligen Packerei. Dafür geben die Glasspezialisten den bisherigen Fabrikverkauf in einer früheren Produktionshalle gegenüber dem Haupteingang auf. "Er war alt und sah nicht schön aus. Die Treppe war für die Kunden auch umständlich", erklärt der Sprecher der Geschäftsführung, Richard Voit.

Gefühlte 100 bis 200 Meter weiter hinten funkelt und glitzert es dagegen. Vasen, Weinkelche, Whisky-Tumbler, Karaffen, Kerzenleuchter, Weihnachtsschmuck, Salatschüsseln - sprich das ganze Sortiment der Marken Nachtmann, Spiegelau und Riedel steht für Schnäppchenjäger bereit.

Dabei gehe es nicht um Ausschussware, "höchstens um minimalste Fehler oder um echte Sonderangebote". Wer ein Einzelstück sucht, kann es bei den beiden Verkäuferinnen Ilona Troidl und Erika Nowlin auch nachbestellen. Wer größere Mengen braucht, könne ebenfalls fündig werden. "Wir haben keine Probleme damit, auch an Gastronomen zu verkaufen", versichert Voit. Allerdings könne das eine oder andere Teil mal nicht vorrätig sein.

Ein Outlet eben. Allerdings eines, das mit Komfort wirbt. Kunden können im Gegensatz zum alten Werksverkauf mit dem Auto direkt davor parken, mit Einkaufswagen zwischen den Reihen mit den Gläsern flanieren und über eine Rampe ohne Hürden den Laden verlassen.

Den Tag der offenen Tür im Sommer mit Kampfpreisen und Glasverkauf nach Gewicht, der bis zu 1500 Menschen anzieht, soll es trotzdem weiterhin geben. Die gleiche Veranstaltung planen die Nachtmänner überdies erstmals 2020 im Weidener Werk im Industriegebiet am Forst. Termin soll im November sein.

Neue Zielgruppen im Blick

"Das Geschäft läuft ganz ordentlich", sagt Voit. Vor allem in den USA und Deutschland. Dabei zeigen sich auch Trends. "Das Kristallglas mit Schliff ist wieder im Kommen." Das habe viel mit Gastro-Mode zu tun. In-Bars zelebrieren Whisky, Gin und Cocktails. Nachtmann gefällt's. "Früher kamen nie junge Männer zu uns, jetzt fragen 20-Jährige nach Kristallglas", berichtet Ilona Troidl aus ihrer Erfahrung.

Nachtmann reagiert auf diese Lifestyle-Jünger mit Marketing auf Instagram, Ansprache durch Blogger sowie Ständen auf Bar- und Whiskymessen. Verkaufszahlen oder Zuwachsraten verrät das Unternehmen nicht. Nur so viel: Die Gruppe erwirtschaftet weltweit 250 Millionen Euro Umsatz. Daran haben 700 Mitarbeiter an den Standorten Neustadt, Weiden und Amberg ihren Anteil.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.