08.07.2020 - 15:06 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Neustadt träumt vom Bahnhalt

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Neustadt will sich für einen besseren Bahnanschluss einsetzen. Für seinen weit vorausschauenden Antrag erhält Armin Aichinger breite Unterstützung und Annette Karl sofort als Fürsprecherin. Dabei geht es auch um einen neuen Bahnhalt.

Neustadt möchte wieder einen Bahnhalt an der Strecke München-Regensburg-Hof-Dresden.
von Uwe Ibl Kontakt Profil

"Ich beantrage, bei der Bahn den Antrag auf Prüfung eines neuen Bahnhaltepunktes an der Strecke Hof-Regensburg und einen Gesprächstermin zu vereinbaren, um die weitere Vorgehensweise abzusprechen", sagte CSU-Mann Aichinger gegen Ende der Sitzung des Stadtrats. Annette Karl berichtete von einem Brief an Bayerns Bahnchef Klaus-Dieter Josel zu den geplanten Verbesserungen im Zuge der Elektrifizierung. Die SPD-Landtagsabgeordnete sitzt im Aufsichtsrat der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG).

Am Mittwoch bekam sie die Antwort in einem zwischen DB Netz AG und BEG abgestimmten Brief. Auch wenn nach Karls Worten mit der Elektrifizierung nicht vor 2035 zu rechnen sei, besteht über die in dem Schreiben genannten Verbesserungen noch viel Luft nach oben. Die Abgeordnete und Stadträtin spricht hier beispielsweise von der lange geforderte Barrierefreiheit des Bahnhofs in Weiden und einen zusätzlichen Halt in Neustadt. Für letztere Idee sei die Unterstützung durch Stadt und Stadtrat sicherlich hilfreich.

Von einer Aufwertung durch einen Bahnhalt spricht auch Bürgermeister Sebastian Dippold. "Die direkte Anbindung an Regensburg und darüberhinaus München und Dresden wäre super." Wann und wie das komme, gleiche aber im Moment noch einem Stochern im Nebel. "Bis zur Elektrifizierung der Strecke muss noch viel Wasser die Naab hinunterlaufen."

Dippold betonte, dass der Stadt an Bahntrasse und Gleisen einige Grundstücke der Stadt gehören, die man nicht verkaufen werde. Für den Lärmschutz setze er sich ein. Er verwies aber auch auf Aussagen des aktuellen CSU-Verkehrsminister und seiner Vorgänger, die eine Elektrifizierung nur in Verbindung mit Lärmschutz versprochen hätten. "Ich möchte mich auf das ministerielle Wort verlassen."

Ein verwitterter Zettel weist im ehemaligen Bahnhof Neustadt auf die Alternativen in südlicher Richtung in Altenstadt oder am Rande des Nachtmannparkplatzes, dem Endhaltepunkt der Strecke nach Nürnberg hin.

Elektrifizierung: Was plant die Bahn?

Weiden in der Oberpfalz
Am alten Neustädter Bahnhof hält seit Jahren kein Zug mehr.
Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Regensburg:

Neue Fernverbindungen und leisere Züge

Die Bahn verspricht sich in der derzeit vom Autoverkehr dominierten Region durch die zum Teil kontrovers diskutierte Elektrifizierung der Strecke zwischen Regensburg und Hof einige Verbesserungen. Aktuell zählen dazu nach einer von DB Netz AG und BEG abgestimmten Liste folgende Punkte:

Schallschutz nach den Standards der Lärmvorsorge.

Der Fernverkehr wird mit einer zweistündlichen IC-Linie München-Regensburg-Hof-Dresden wieder aufgenommen.

Der Dieselverkehr wird im Personen- und Güterverkehr durch einen umweltfreundlichen und leiseren elektrischen Verkehr abgelöst.

Bei Fahrten nach Sachsen entfällt das Umsteigen zwischen Diesel- und elektrischen Zügen in Hof.

Die höhengleichen Bahnsteigzugänge in Irrenlohe, Wernberg, Schwarzenfeld und Nabburg werden beseitigt und die dortigen Stationen barrierefrei ausgebaut.

In Nabburg entfallen die langen Aufenthaltszeiten der Züge durch den schrankengesicherten Reisendenzugang.

Durch die höhere Fahrdynamik der elektrischen Züge können zwischen Regensburg und Schwandorf zusätzliche Halte bedient werden.

Der regionale Güterverkehr wird durch elektrische Lokomotiven leiser und wirtschaftlicher. (ui)

Der Stadtrat Neustadt setzt sich dafür ein, dass in einigen Jahren wieder Züge zwischen Regensburg und Hof direkt bei der Kreisstadt halten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.