23.09.2019 - 13:35 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

OWV feiert Bergmesse

Großen Zuspruch findet die 10. Bergmesse des OWV. Über 400 Gäste kommen zur Wiese beim Scheidler-Hof in Harlesberg. Unter einem Birkenkreuz zelebriert Guardian Pater Stanislaus vom Kloster St. Felix ein Hochamt in der Naturkathedrale.

von Werner SchmolaProfil

"Vom Harlesberg grüßt heuer zum zehnten Mal das Birken-Kreuz mit Blick auf die Felixkriche und über die Waldnaab-Aue bis hinauf zum Parkstein", meinte OWV-Vorsitzender Rudi Bäumler in seinen Begrüßungsworten. Er freute sich sehr, dass auch heuer wieder so viele Gläubige zur Bergmesse des OWV gekommen sind.

"Wir gedenken heute den verstorbenen OWV-Mitgliedern insbesondere denjenigen, die seit der letzten Bergmesse vor einem Jahr von uns gegangen sind." Für sie brannten neun Kerzen auf dem aus Strohballen errichteten Freialtar. Pater Stanislaus bezog sich in seiner Predigt auf das Evangelium mit dem untreuen Verwalter. Dabei stellte er drei Eigenschaften eines Christen in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Er nannte als Wesen unseres Glaubens die Gastfreundschaft, Liebe und Zuneigung zu Fremden, den Verzicht auf eigene Vorteile und die Bereitschaft zu dienen.

Bäumler dankte allen, die zum Gelingen der Bergmesse beigetragen haben. Die Bläsergruppe der Neuhauser Boum übernahm mit der "Schubertmesse" die musikalische Gestaltung, OWV-Mitglieder kümmerten sich um die Vorbereitung und Durchführung sowie um die Lesung und die Fürbitten. Die Kollekte, welche mit Filzhüten durchgeführt wurde, war für die Felixkirche. Die Feuerwehr Roschau sorgte sich um den Ordnungsdienst.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.