29.08.2019 - 15:52 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Rettungswache hat neuen Vize

Die Rettungswache Neustadt des Bayerischen Roten Kreuzes hat ab 1. September einen neuen stellvertretenden Leiter. Peter Zibell übernimmt ab Sonntag diese Aufgabe.

Wachleiter Tino Unbehaun (Mitte) mit seinem neuen Vertreter Peter Zibell (rechts) und dem scheidenden stellvertretenden Wachleiter, Stephan Krauß (links). Dieser wechselt nun zur Integrierten Rettungsleitstelle in Weiden.
von Werner ArnoldProfil

Chef der 17 hauptamtlichen Rettungssanitäter und eines Bundesfreiwilligendienst-Leistenden bleibt Tino Unbehaun. Der bisherige Vizeleiter Stephan Krauß wechselt in die Integrierte Rettungsleitstelle (ILS) in Weiden.

Zur offiziellen Vorstellung war BRK-Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer in die Kreisstadt gekommen. Rettungssanitäter Zibell ist in der Neustädter BRK-Wache kein Unbekannter. Der 41-jährige Pressather hat 2014 sein Hobby zum Beruf gemacht. Bereits 1996 trat er als Ehrenamtlicher dem BRK in Eschenbach bei. Galitzdörfer wünschte Zibell in der neuen Verantwortung ein glückliches Händchen in einer Zeit des Wandels sowie ein kollegiales miteinander. Mit Reden könne viel aus der Welt geschaffen werden. Seinem Vorgänger wünschte er alles Gute für die neue Stelle bei der ILS und hoffte, dass sich dieser auch weiterhin ehrenamtlich engagiere.

Zibell hat bereits den Umzug der Wache vom ehemaligen Neustädter Krankenhaus in die Äußere Flosser Straße miterlebt. "Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten", meinten Zibell und Unbehaun unisono. In der Rettungswache sind ein Notarztfahrzeug, zwei Rettungs- und ein Krankenwagen stationiert.

Der größte Wunsch der beiden an der Spitze der Einrichtung ist, dass sich mehr Ehrenamtliche engagieren. Nach einer 30-stündigen Grundausbildung im BRK könnten sie zum Beispiel bereits als Fahrer verschiedener Rettungsfahrzeuge eingesetzt werden. Wachleiter Unbehaun, der seit zwölf Jahren in der Verantwortung steht, kennt die Problematik. "Die Hauptamtlichen können dies nicht alles schultern." Unterstützung erfahren Zibell und Unbehaun auch von Rettungsdienstleiter und seinem Vertreter, Peter Lischka und Andreas Scheuner, die ebenfalls zur offiziellen Vorstellung gekommen waren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.