26.05.2020 - 16:03 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Stadtmuseum öffnet mit Sonderschau

Die Sonderausstellung „400 Jahre Pharmazie in Neustadt“ lockt zum Besuch des Neustädter Stadtmuseums. Der ist wieder möglich, da laut Bayerischem Staatsministerium die Museen wieder öffnen dürfen. Es gilt aber einiges zu beachten.

Die Sonderausstellung „400 Jahre Pharmazie in Neustadt“ markiert die Wiedereröffnung des Stadtmuseums in Neustadt nach den Corona-Einschränkungen.
von KRBProfil

Apotheken haben die Kreisstadt Eindrücke hinterlassen. Den ersten Hinweis über einen Apotheker in der Kreisstadt findet man laut den Exponaten in der Sonderausstellung "400 Jahre Pharmazie in Neustadt" in einem Eintrag im Kirchenbuch: Johann Simon Rödl (Rüdl/Riedl), Apotheker und Bürger zu Neustadt. Später haben die Neustädter ihren Apothekerbedarf in Weiden besorgen müssen. 1753 wird darüber geklagt, dass die katholischen Neustädter in der lutherischen Apotheke in Weiden höhere Preise zahlen mussten. Erster selbstständiger Apotheker in Neustadt ist Simon Engel.

Ursel Wiechert, Chefin des Stadtmuseums, weiß auch, dass 1961 Apotheker Franz Sedlmayr die Löwenapotheke gründete und Gerd Wunderer 1971 die St. Georgsapotheke. Die Exponate stammen von Karlheinz Keck, Vorsitzenden des Heimatvereins Eschenbach.

Beim Museumsbesuch ist das Einhalten der geltenden Vorschriften natürlich Voraussetzung: Maskenpflicht, Beachtung der maximal zugelassenen Besucheranzahl pro Raum (ein Besucher auf 20 Quadratmetern), Abstand von mindestens zwei Metern zu Besuchern und Personal, Begrenzung der Besucherzahlen (fünf Besucher im Haus) sowie die Vermeidung der Bildung von Gruppen in allen Räumen.

Für das Museum der Stadt Neustadt gilt: Bei Überschreitung der Besucheranzahl müssen weitere Interessierte vor der Eingangstüre warten. Es werden Händedesinfektionsmittel für Besucher bereitgestellt, die Schutzmasken anlegen müssen. Die Reinigungsintervalle (inklusive WC) werden erhöht. Gruppenführungen finden nicht statt. Die Öffnungszeiten im Stadtmuseum Neustadt sind für die kommende Zeit wie folgt: Dienstag, Donnerstag und Sonntag jeweils von 14 bis 16 Uhr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.