09.05.2019 - 17:37 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Ungarische Schüler zu Gast

Seit Montag sind 14 Schüler und zwei Lehrkräfte vom „Török-Ignác-Gimnázium“ aus Gödöllö in Ungarn zu Gast am Neustädter Gymnasium.

Die ungarischen Schüler, die zu Gast in Neustadt sind, erwartet ein umfangreiches Programm.
von Werner ArnoldProfil

Am Mittwoch morgen ging es zu Fuß ins Landratsamt wo die Gastschüler von Landrat Andreas Meier (zweiter von rechts) herzlich begrüßt wurden. Im schönsten Raum des Amtssitzes erläuterte Meier den jungen Gästen die Aufgabe der Landkreisverwaltung. Man könne sie als Doppelbehörde bezeichnen. Zum einem als politische und zum anderen als staatliche Behörde.

Er freue sich, wenn junge Menschen den Austausch beleben, egal aus welcher Nationalität, sagte Meier. Es werde deutlich, wie wichtig Europa sei. Die meisten würden die wirtschaftlichen Aspekte sehen. Viele sehen aber auch den Frieden in Europa. Für Meier bedeute der Kontakt zueinander sehr viel. Die Schüler erläuterten, welche Erwartungen sie mit dem Besuch verbinden oder ihre Schule im Vergleich sehen würden. Im Unterricht geschehe demnach viel mit Powerpoint. Auch könnten sie ihr Handy benützen, wobei das WLAN sehr schwach sei. Sie hoffen, dass die Schule mehr digitalisiert werde. Landrat Meier appellierte, dass sie weiter in Kontakt bleiben und offen miteinander umgehen sollten. "Redet mit anderen, auch wenn er eine andere Meinung hat", sagte Meier.

Nach dem Austausch von Geschenken führte Bürgermeister Rupert Troppmann (rechts) die Ungarn durch die Stadt und lud sie zum Essen ein. Auf dem Programm standen noch eine Fahrt in die Landeshauptstadt München mit dem Besuch der Allianzarena. Freitag steht Unterricht an und das Wochenende verbringen sie bei den gastgebenden Familien. Montag erkunden sie den Raum Kelheim und anschließend die Bezirkshauptstadt. Nicht fehlen im Programm darf am Dienstag, die Führung durch die Gedenkstätte in Flossenbürg. Zwei weitere Unterrichtsstunden gehören dem Projektthema „Kin-Ball: 2 Gymnasien“. Vom Neustädter Gymnasium wird die Gruppe vom Oberstudienrat Markus Staschewski (hinten rechts) begleitet. Von der ungarischen Schule sind Györqyi Csikosne-Hunies (Zweite von links) und Peter Sima (Zweiter hinten rechts) dabei. Am letzten Abend wird im Schafferhof mit den Gasteltern eine Abschiedsparty steigen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.