16.09.2021 - 10:57 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Gemeinde gibt Zuschuss für Anbau an das Feuerwehrgerätehaus

Die Feuerwehr Niedermurach litt unter Platzproblemen, deshalb war ein Anbau an das Gerätehaus nötig. Alleine an Materialkosten kamen über 10 000 Euro zusammen. Die Feuerwehr wandte sich deshalb an die Gemeinde und bat um einen Zuschuss.

Auf Antrag erhält die Feuerwehr 5500 Euro Zuschuss von der Gemeinde für die Materialien, die beim Anbau des Feuerwehrhauses verwendet wurden.
von Elfriede WeißProfil

Die Feuerwehr Niedermurach bat die Gemeinde um einen Zuschuss für den Anbau an das Gerätehaus. In ihrem Antrag, der bei der Gemeinderatssitzung behandelt wurde, führten die Feuerwehrvertreter aus, dass der bisherige Gruppenraum für die stark gewachsene Jugendfeuerwehr Niedermurach-Rottendorf und deren Ausrüstung benötigt werde und auch das Gerätehaus mittlerweile zu klein geworden sei.

Deshalb sei ein Anbau nötig geworden, der sich trotz enormer Eigenleistung der Kameraden auf 10 650 Euro reine Materialkosten belief. Aus diesem Grund bat die Feuerwehr die Gemeinde um einen Zuschuss in Höhe von 50 Prozent, was die Räte befürworteten: Die Feuerwehr erhält eine Finanzspritze in Höhe von 5500 Euro.

Das Gremium hatte sich außerdem mit zwei Bauvoranfragen zu beschäftigen. Zunächst ging es um den Neubau eines Tierwohl-Ferkelaufzucht- und Zuchtsauenstalls sowie einer Maschinenhalle mit Futterlage in Enzelsberg. Die Bauvoranfrage erhielt das gemeindliche Einvernehmen. Die Bauvoranfrage auf Errichtung eines Nebengebäudes in Niedermurach wurde zurückgestellt, da sich laut dem Antragsteller in den Unterlagen noch etwas ändern wird.

Letzter Punkt der Gemeinderatssitzung war die Gebührenkalkulation für die Abwasseranlage Niedermurach. Sie wurde vom Gremium gebilligt und ergab eine leichte Senkung der Einleitungsgebühr. Sie beträgt künftig 2,08 Euro pro Kubikmeter (zuvor 2,31 Euro). Die Grundgebühr in Höhe von 60 Euro (bis fünf Kubikmeter Wasserzähler) beziehungsweise 90 Euro (über fünf Kubikmeter Wasserzähler) bleibt unverändert.

Für Voggendorf und Reichertsmühle bleibt die Grundgebühr ebenfalls gleich: 90 Euro bis fünf Kubikmeter, 120 Euro über fünf Kubikmeter. Die Einleitungsgebühr erhöht sich jedoch von 2,82 Euro auf 3,24 Euro pro Kubikmeter. Diese Gebührensätze wurden beschlossen und treten zum 1. Oktober 2021 in Kraft.

Gemeinde Niedermurach offen für Photovoltaik

Niedermurach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.