13.09.2020 - 15:59 Uhr
NiedermurachOberpfalz

Keine Mängel bei Straßenbauabnahme festgestellt

Ausschreibung im April, Baubeginn im Juni, Fertigstellung im September: Der marode Zustand der Gemeindeverbindungsstraße Rottendorf-Schömersdorf ist beseitigt.

Zur Abnahme der Straße Rottendorf–Schömersdorf waren Projektleiter Martin Dunst vom Ingenieurbüro Weiß (von links), Stephan Karl von der Baufirma Huber, Bürgermeister Martin Prey und Bauleiter Georg Braun vom Subunternehmer Tiefbau-Fischer gekommen.
von Christof FröhlichProfil

Die Ausschreibung für die Straßenbaumaßnahme Rottendorf-Schömersdorf, mit zusätzlichen Maßnahmen auf 250 Meter innerorts von Rottendorf, erfolgte im April 2020. Baubeginn war im Juni und nun konnte den Planern und den bauausführenden Firmen bei der Abnahme eine hervorragende Arbeit bescheinigt werden.

Die Straße befand sich in einem derart maroden Zustand, dass diese Maßnahme trotz angespannter Kassenlage im Haushalt der Gemeinde Niedermurach nicht mehr verschoben werden konnte. Außerorts wurde als Oberbauverstärkung eine Tragschicht auf den vorhandenen Asphalt aufgebracht und anschließend mit einer neuen Deckschicht versehen. Zusätzlich wurden Zufahrten und Durchlässe erneuert und die Bankette und Leitpfosten neu gesetzt. Auch die bisherige "Sprungschanze", die beim Überfahren der alten Staatsstraße (Teunz-Nabburg) von Schömersdorf her in Richtung Rottendorf überquert werden musste, gehört nun der Vergangenheit an.

Der Bereich außerorts wurde gefördert, innerorts wurden mit Eigenmitteln Schadstellen saniert, teilweise die Pflastereinfassungen erneuert und anschließend ebenfalls über die gesamte Fläche eine neue Asphaltdeckschicht gezogen. Lobend stellte Projektleiter Martin Dunst vom Ingenieurbüro Weiß aus Neunburg fest, dass die Bauarbeiten zügig und ohne Mängel ausgeführt und die Abstimmung aller Beteiligten jederzeit reibungslos verlief. Dem stimmte Bürgermeister Martin Prey bei der Abnahme zu. Die Baukosten belaufen sich auf 380 000 Euro.

Start der Straßenbaumaßnahme Rottendorf-Schömersdorf

Niedermurach
Hintergrund:

Umfang des Ausbaus:

Straßenlänge 2000 Meter zwischen Rottendorf und Schömersdorf plus 240 Meteer innerorts (in Rottendorf). 5000 Meter Bankette-Aufbaur; 80 Meter Betonrohrleitungen bis DN 400; 12 000 qm Asphalttragschicht; 13 500 qm Asphaltdeckschicht. Insgesamt sind 5 000 Tonnen Asphalt eingearbeitet worden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.