18.07.2019 - 09:07 Uhr
NittenauOberpfalz

Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt drei Autos beteiligt waren, kam es am Mittwochmorgen bei Lohbügl. Der Gesamtschaden beträgt 18.000 Euro.

Drei Jugendliche gehen in den Ferien auf Diebestour. Sie scheitern am Ladendetektiv.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Eine 20-Jährige fuhr mit ihrem Mini am Mittwochmorgen um 8.15 Uhr auf der Kreisstraße SAD 1 Richtung Teublitz. Bei der Einmündung zur Ortschaft Lohbügl, bog vor der Mini-Fahrerin ein anderes Auto nach links ab und verringerte deshalb die Geschwindigkeit. Die junge Frau im Mini bremste ihr Fahrzeug deswegen ab. Die dahinter fahrende 21-jährige Fahrerin eines Seat erkannte diese Situation zu spät und fuhr auf den Mini auf. Da die Seat-Fahrerin noch versuchte, nach links auszuweichen, kam sie auf die Gegenfahrbahn. Ein in diesem Moment entgegenkommender BMW konnte gerade noch nach rechts, in den Straßengraben, ausweichen.

Wie die Polizei mitteilt, wurden die beiden jungen Frauen beim Unfall leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Der 20-jährige Fahrer des BMW blieb unverletzt. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden, wobei der Seat und der Mini abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden beträgt 18.000 Euro. Die Feuerwehr regelte die Umfahrung der Unfallstelle und reinigte die Straße. Die SAD 1 war rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.