28.09.2020 - 14:35 Uhr
Nitzlbuch bei AuerbachOberpfalz

Schützenverein Unter Uns Nitzlbuch steht ohne Führung da

Das Schützenheim von Unter Uns Nitzlbuch braucht dringend eine Sanierung. Nach den Absagen möglicher Investoren wollte es der Schützenmeister Josef Geyer kaufen. Sein Konzept findet jedoch keine Mehrheit, und er zieht die Konsequenzen.

Thomas Heberl (links) und Josef Geyer (rechts) an der Steuerung der eben erst installierten elektronischen Schießanlage bei Unter Uns Nitzlbuch. Von der Leitung des Vereins haben sich die beiden nach dem mehrheitlichen Nein zu Geyers Kaufangebot für das Schützenheim zurückgezogen.
von Autor SCKProfil

Gerade erst ging die mit Fördergeldern der Frankenpfalz und der Stadt sowie einer Vorfinanzierung von rund 6800 Euro installierte, 17 800 Euro teuere Anlage mit sechs elektronischen Schießständen in Betrieb. Am Sonntagnachmittag sollten die Mitglieder von Unter Uns Nitzlbuch nun über das Angebot des Schützenmeisters Josef Geyer zum Kauf des Vereinsheims mit einem unbefristeten Nutzungsrecht der Schießanlage abstimmen. Von 39 Anwesenden wollten es nur 15 annehmen; 24 sagten Nein dazu.

Der Kaufvertrag war der einzige Tagesordnungspunkt. Wie in der Jahreshauptversammlung schilderte Geyer noch einmal die finanzielle Situation des Vereins und die anstehenden Sanierungsarbeiten am vor 30 Jahren erbauten Schützenheim. Die Gemüter erhitzten sich an einzelnen Positionen in Geyers Konzept. Ob Nutzungsrecht, ob Verpflichtungen aus dem Kaufvertrag oder Wert der Anlage - einige Mitglieder waren mit den Zahlen nicht einverstanden. Sie regten eine neue Wertermittlung durch einen unabhängigen Gutachter an oder schlugen ihm vor, seine Leistungen für das Schützenheim als Pächter zu erbringen und nicht als Eigentümer.

Angesichts der Ablehnung der Mehrheit sah Geyer sein Konzept als hinfällig an und legte das Amt des Schützenmeisters nieder. Der Zweite Schützenmeister Thomas Heberl und der Jugendleiter Joachim Kugler folgten diesem Beispiel. Vorerst führungslos, gingen die Vereinsmitglieder an diesem Nachmittag auseinander.

Vor zwei Monaten überwog noch die Zustimmung

Nitzlbuch bei Auerbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.