26.01.2020 - 13:27 Uhr
NürnbergOberpfalz

Max Bögl aus Neumarkt baut U-Bahn in Nürnberg

Der Nahverkehr in Ballungsräumen platzt oft aus allen Nähten. In Nürnberg soll jetzt ein neues Projekt Entlastung bringen.

Künftig soll die U-Bahn in Nürnberg bis Gebersdorf führen. Die Abschnitte in rote Farbe werden bergmännisch gebaut, die in gelber Farbe in offener Bauweise.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Das Neumarkter Unternehmen Max Bögl baut zusammen mit der Hochtief Infrastructure GmbH die neue U-Bahn U3 in Nürnberg. Der Auftrag umfasst ein Volumen von 106 Millionen Euro, teilte Max Bögl am Freitag mit. Demnach beginnen die Bauarbeiten für die neue Strecke nach Gebersdorf im Südwesten bereits im Februar. Der Auftrag für die Rohbauarbeiten im Bauabschnitt 2.2, der bereits am 8. Januar erteilt worden war, umfasst die Bahnhöfe in Gebersdorf und Kleinreuth, eine Wendeanlage sowie einen Betriebshof in Gebersdorf. Die Tunnel werden nach Unternehmensangaben zum Teil in offener Bauweise erstellt (1019 Meter) und zum Teil unterirdisch vorgetrieben (940 Meter). In diesem in bergmännischer Bauweise zu erstellenden Abschnitt wird die Nürnberger Südostangente, eine Bahnstrecke und der Main-Donau-Kanal unterquert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.