12.06.2018 - 20:31 Uhr
Oberlind bei VohenstraußOberpfalz

Heilige Bernadette von Soubirous wieder zurück an ihrem Platz

Das Oberlinder Mesner-Ehepaar Margareta und Helmut Braun staunten nicht schlecht, als sie die Heiligenfigur auf einem Bild in "Der neue Tag" entdeckten. Jetzt kehrte die Heilige wieder heim

Mesner Helmut Braun ist froh über die Rückkehr der Heiligenfigur, die seit Mitte Mai verschwunden war und achtlos in einem nahen Feld abgelegt wurde. Jetzt fehlt nur noch der Heilige Josef mit dem Jesuskind auf dem Arm.
von Elisabeth DobmayerProfil

"Der Zeitungsartikel führte zum Erfolg", verkündete der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Vohenstrauß Thomas Meiler erfreut. Nachdem die Polizeibeamten den Eigentümer einer Heiligenfigur suchten, baten sie die Oberpfalz-Medien zu Hilfe. Die Statue der Heiligen Bernadette von Soubirous stand nach Angaben der Polizei Mitte Mai mitten auf einem Feld hinter der Kalvarienbergkirche im Ortsteil Oberlind. Wer Hinweise zum Besitzer der Figur geben kann, sollte sich bei der Polizei melden. Der Mesner der Oberlinder Filialkirche St. Thomas und zuständig auch für die kleine Kirche auf der Anhöhe in Richtung Vohenstrauß, Helmut Braun, erkannte die Heilige aufgrund des Bildes in der Zeitung als Teil der Lourdes-Grotte, die an die Kalvarienbergkirche angebaut ist und von vielen Gläubigen gerne besucht wird.

Die Figur ist schon länger in keinem guten Zustand. Deswegen wollen sich die Mesner-Eheleute Margareta und Helmut Braun um eine Überarbeitung bemühen. “Jetzt sind wir erst einmal froh, dass die Figur wieder zurückgekehrt ist”. Wie auch immer sie auf das Feld gelangte, es wird wohl ein Geheimnis bleiben. Im Gespräch berichtete der Mesner, dass seit längerem auch eine Figur des Heiligen Josef mit dem Jesuskind auf dem Arm aus der Steingrotte abgängig ist. Die Figur wurde von einer Frau gespendet, die aber keine Anzeige erstatten will. „Vielleicht wird ja auch der Heilige Josef bald wieder gefunden und kehrt wieder an seinem angestammten Platz zurück“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp