Streicheleinheiten für Rinder

Betriebsleiter Manfred Bäumler gibt bei der Ferienaktion der Vohenstraußer Siedlergemeinschaft einen Einblick in das Leben auf einem Bauernhof. Die Mädchen und Buben staunen nicht schlecht.

Manfred Bäumler (vorne sitzend, Zweiter von rechts) freut sich über das große Interesse der Kinder.
von Josef PilfusekProfil

„Ich werde alles kindgerecht schildern“, versicherte Bäumler. Der Leiter des landwirtschaftlichen Betriebs, den er zusammen mit seinem Bruder Martin führt, hat Wort gehalten und den vielen Kindern bei der Ferienaktion der Vohenstraußer Siedlergemeinschaft am Freitagnachmittag einen detaillierten Einblick in das Leben auf einem Bauernhof gegeben.

Die Mädchen und Jungen kamen bereits beim Auftakt aus dem Staunen fast nicht heraus, als sie Bäumler informierte, „dass wir rund 250 Rinder halten“. Und einige von den Tieren durften dann auch eine Streicheleinheit der jungen Gäste genießen. „Die sind ja richtig süß“, fanden die Kinder, als sie den jüngsten Nachwuchs sahen.

Der Betriebsleiter zeigte ihnen dann auch den Vorgang beim Melken sowie den Futtervorrat. Das war aber längst nicht alles. „Wer will mit auf einem Traktor fahren?“ Die Frage war kaum gestellt, schon sah Bäumler in erwartungsvolle Kinderaugen. Für die Mädchen und Jungen waren die Runden um den Bauernhof schließlich ein weiterer Höhepunkt. Am Ende gab es für alle dann auch eine Stärkung in Form von Milch oder Joghurt. „Es hat allen einen Riesenspaß gemacht“, fasste Jugendwartin Claudia Passow zusammen, als sie von einer erlebnisreichen Aktion sprach und sich bei Bäumler bedankte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.