14.11.2019 - 16:21 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Austritt markiert das Ende der Ära Neuber

Dieter Jäger, Kreisvorsitzender der Freien Wähler im Landkreis Schwandorf, wundert sich über die Stellungnahme von Jürgen Neuber.

Jürgen Neuber hat einen Schlussstrich gezogen: Er kehrt den Freien Wählern den Rücken.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Jürgen Neuber hat am Mittwoch seinen Austritt aus der Landesvereinigung der Freien Wähler in Bayern, der FW-Fraktion im Kreistag und der parteilosen Wählergruppe (PWG) Oberviechtach bekannt gegeben. Als Gründe nennt er die Vertreibung aus Ämtern und spricht dabei sogar von Mobbing. Nach knapp 30 Jahren Arbeit für die PWG seien ihm Positionen und Kandidaturen verwehrt worden.

Dieter Jäger, Kreisvorsitzender der Freien Wähler, wundert sich über die Stellungnahme Neubers, mit der dieser jetzt an die Öffentlichkeit geht. Und er weist die Vorwürfe im Gespräch mit Oberpfalz-Medien zurück: "Jürgen Neuber tritt noch einmal nach. Es ist schade, dass er das macht." Der Oberviechtacher habe schon seit über einem Jahr keine Funktion mehr bei den Freien Wählern, weder im Bezirk noch im Kreis. "Das ist die Konsequenz daraus, dass auch er früher einige Fehler gemacht hat." Und Jäger betont: "Die Freien Wähler im Kreis stehen jetzt stabiler da als vor einem Jahr." Den Fraktionsvorsitz im Kreistag übt Neuber seit etwa einem halben Jahr nicht mehr aus. Er macht jetzt als fraktionsloses Kreistagsmitglied weiter. "Schade, dass es sich so entwickelt hat", bedauert Jäger. Und er fügt noch an, dass der Ex-Landratskandidat und frühere stellvertretende Bezirksvorsitzende viele Jahre engagiert bei den Freien Wählern mitgearbeitet habe.

Bei der Parteilosen Wählergruppe (PWG) Oberviechtach hat Jürgen Neuber schon vor einigen Monaten seinen Hut genommen und mitgeteilt, dass er sich nicht mehr einbringen wird. Er fehlt deshalb auch auf der Kandidatenliste für den Stadtrat 2020 bis 2026. Aktuell ist er nicht im Gremium vertreten, da 2014 die Stimmenanzahl nicht ganz reichte. Als Bürgermeisterkandidaten schickt die PWG Rudolf J. Teplitzky bei den Kommunalwahlen im März 2020 ins Rennen.

Die Ära Neuber geht damit zu Ende. Vater Wilfried war 19 Jahre lang PWG-Bürgermeister, und Opa Georg Neuber lenkte 17 Jahre lang die Geschicke der Eisenbarthstadt. Übrigens: Dieser hatte die Parteilose Wählergruppe (PWG) Oberviechtach vor über 60 Jahren mit gegründet. Vorsitzender Michael Preiß war bis Redaktionsschluss nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Das gilt auch für die Bezirksvorsitzende der Freien Wähler, die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger.

Jürgen Neuber zieht einen Schlussstrich

Oberviechtach

Jürgen Neuber tritt noch einmal nach. Es ist schade, dass er das macht.

Dieter Jäger, FW-Kreisvorsitzender

Dieter Jäger, FW-Kreisvorsitzender

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.