24.08.2018 - 14:03 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Bagger rücken schon wieder an

Das Staatliche Bauamt hat die Sanierung der Staatsstraße 2398 (Eigelsberger Straße) für 2019 fest eingeplant. Im Vorfeld startet die Stadt mit den Kanal- und Wasserleitungsarbeiten. Diese betreffen auch den Wunsch "Kreisverkehr".

Seit Anfang dieser Woche sind die Bagger wieder zurück in der Eigelsberger Straße (Staatsstraße 2398). Die Stammgäste im Bistro „Hollyfood“ (links) hatten nach der Beendigung der Straßenbauarbeiten auf der B 22 nur eine kurze Verschnaufpause.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

(ptr) Diese Woche startete die Erneuerung der Wasserleitung und die Kanalsanierung in der Eigelsberger Straße. Die Baumaßnahme der Stadt Oberviechtach erfolgt in zwei Abschnitten. Während heuer das Teilstück von der Bundesstraße 22 bis zur Buchberger Straße an der Reihe ist, geht es nächstes Jahr im Frühjahr stadteinwärts bis zur Shell-Tankstelle weiter. Den Zuschlag für die Bauarbeiten erhielt die Firma Baumer (1 086 357 Euro), was in der öffentlichen Stadtratssitzung im Mai 2018 bekanntgegeben wurde.

Am Montag rückten nun die Baumaschinen an und schon am Dienstagabend war die Fahrbahn wie ein Feld „gepflügt“. Besser gesagt, die Asphaltfräse lockerte die Schichten im Bereich der Leitungen. Damit die Autos hier wieder fahren können – die Absperrung lässt Anliegerverkehr zu – drückte ein Bagger den Schotter gleich wieder fest an. Die Planung hat das Ingenieurbüro Weiss in Neunburg übernommen. Rund 3700 Kubikmeter Erdarbeiten stehen an. Etwa 1000 Meter Wasserleitungen werden verlegt, 32 Schieber und 9 Hydranten gesetzt. Bei der Sanierung und Erweiterung der Abwasseranlage sind rund 250 Meter Stahlbetonrohre einzubauen. Der Mischwasserkanal wird um zwei Haltungen erweitert. Der Oberflächenwasserkanal wird auf einer Länge von etwa 150 Metern erneuert (im Bereich der B 22 ist dies bereits erfolgt). Dazu sieht die Planung die Auflassung des Oberflächenkanals auf 190 Metern vor. Dabei werden 24 Anschlussleitungen der Straßenabläufe an den Mischwasserkanal umgeschlossen und 22 Straßenabläufe neu eingesetzt.

Bei der Trinkwasserleitung werden die Hausanschlüsse bis zu einem Meter in das jeweilige Privatgrundstück hinein erneuert. Falls die Anlieger es wünschen, kann die Baufirma die Leitung bis hin zum Gebäude austauschen. Neue Hausanschlussschieber sind vorgesehen. Bei den Umschlussarbeiten ist es allerdings nicht zu vermeiden, dass in den betroffenen Anwesen kurzfristig kein Wasser aus dem Hahn kommt. Nach Fertigstellung der städtischen Kanal- und Wasserleitungsarbeiten hat das Staatliche Bauamt die Sanierung dieses Abschnitts der Staatsstraße 2398 (Eigelsberger Straße) für das Jahr 2019 fest eingeplant. Damit rückt eine weitere Maßnahme in greifbare Nähe, die schon seit 2015 auf der Wunschliste des Stadtrates steht: der Kreisverkehr an den beiden Staatsstraßen 2159/2398 beim ehemaligen AOK-Gebäude. Mit dem Kreisel soll ein neuralgischen Punkt, denn täglich über 9000 Fahrzeuge passieren, entschärft werden.

Leitender Baudirektor Henner Wasmuth schränkt auf Anfrage von Oberpfalz-Medien ein: „Der Kreisverkehr ist soweit durchgeplant. Aber es ist noch nicht soweit, dass man sagen könnte, 2019 wird gebaut.“ Und Wasmuth ergänzt: „Mitte September gibt es einen Termin mit der Stadt. Da sprechen wir alles nochmals durch.“ Ziel sei, dass es gelingt, das Baurecht für den Kreisel herzustellen. Mit dem neuen Konzept werde versucht, noch mehr auf Anliegerwünsche einzugehen. „Das Amt hat sich sehr viel Mühe damit gegeben, alle Gesichtspunkte zu berücksichtigen“, betont der Behördenchef.

Die Asphaltfräsewar bis hin zur Buchberger Straße im Einsatz.

Die Asphaltfräse öffnete die Straße für die Arbeiten (links Kanal, rechts Wasserleitung). Damit die Autos trotzdem fahren können, drückte ein Bagger den Schotter wieder fest an.

Die Baufirma hat die Eigelsberger Straße in Beschlag genommen.

Im September gibt es wieder Gespräche zum geplanten Kreisverkehr an den beiden Staatsstraßen 2159/2398 beim ehemaligen AOK-Gebäude. Die Sanierung der Kanal- und Wasserleitung bis zum Autohaus Zwack startet nächstes Jahr im Frühjahr (Bauabschnitt II).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.