25.02.2019 - 15:38 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Nun zum Bayern-Finale

Großer Erfolg für die Handballerinnen des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach: Beim Nordbayern-Finale des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" holen die Gastgeberinnen den Titel und lösen das Ticket für die nächste Runde.

Die Mädchen des Ortenburg-Gymnasiums Oberviechtach gewannen souverän das Turnier und schafften den Einzug ins Landesfinale am Dienstag, 12. März, in Planegg.
von Christof FröhlichProfil

Spannung pur war beim Nordbayerischen Qualifikationsturnier im Hallenhandball der Wettkampfklasse Mädchen III/1 (Jahrgänge 2002 bis 2007) in der Dreifachturnhalle des Oberviechtacher Ortenburg-Gymnasiums angesagt. Am Ende siegte der Oberpfalzmeister, das Team des Ortenburg-Gymnasiums, vor dem Egbert-Gymnasium der Benediktiner Münsterschwarzach (Unterfranken), dem Gymnasium Münchberg (Oberfranken) und dem Sigmund-Schuckert-Gymnasium Nürnberg (Mittelfranken). Damit lösten die Oberviechtacherinnen das Ticket für das Landesfinale, das am Dienstag, 12. März, in Planegg stattfindet. Besonders herauszuheben ist die Leistung von Torhüterin Emilia Schopper, die mit ihren hervorragenden Paraden kaum Tore der gegnerischen Mannschaften zuließ.

Neben den beiden betreuenden Sportlehrkräften Theresa Schmid und Michael Teplitzky freuten sich vor allem Schulleiter Ludwig Pfeiffer und Wunibald Zwack, Gebietsdirektor der Sparkasse, mit den Handballerinnen. Der besondere Dank der Organisatoren dieses Turniers galt auch den Schiedsrichtern Claudia Hauser, Günter Uschold und Annalena Dobler, die die sechs Spiele hervorragend leiteten.

Die Handballerinnen der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2002-2005) errangen beim Nordbayernfinals in Wiesentheid den zweiten Platz. Dieses Resultat bedeutet, dass das OGO dritter Bayerischer Meister ist. Für diesen Erfolg erhielten die Schülerinnen die Bronzemedaille. Gegen das Armin-Knab-Gymnasium Kitzingen (Bezirksmeister Unterfranken) gewannen die Oberviechtacherinnen mit 11:10 und gegen das Städtische Johannes-Scharrer Gymnasium Nürnberg (Bezirksmeister Mittel-franken) mit 12:8. Gegen das Gymnasium Münchberg (Bezirksmeister Oberfranken) spielten die Oberviechtacherinnen zwar sehr gut mit, scheiterten aber zu oft an der Torhüterin und verloren mit 6:10. Das Team aus Münchberg qualifizierte sich für das Landesfinale.

Die Jungenmannschaft des Ortenburg-Gymnasiums (Jahrgänge 2002 bis 2005) trat als Bezirksmeister in Erlenbach am Main zum Nordbay-ernfinale an. Die OGO-Handballer galten von vorneherein als Außenseiter. Die Gegner vom Hermann-Staudinger Gymnasium Erlenbach (Bezirksmeister Unterfranken) spielen im Handball-Leistungszentrum des Bundesligisten in Großwallstadt und die Schüler vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium aus Oberasbach (Bezirksmeister Mittelfranken) in der Jugend des Bundesligisten HC Erlangen. Dennoch zeigten die Spieler des Ortenburg-Gymnasiums sehr guten Handballsport.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.