11.06.2021 - 17:30 Uhr
OberviechtachOberpfalz

Eisenbarth und die Ortsgeschichte von Oberviechtach

Jetzt kann wieder real gespielt werden. Die verschiedenen Teams innerhalb des Oberviechtacher Eisenbarth-Festspielensembles studieren hochmotiviert die unterschiedlichen Szenen von „Stadt.Spiel.Platz“ ein.

Die Eltern (Henry Seifert, Anja Piehler) des blinden Mädchens (Liliane Thein) sind am Anfang unsicher, ob der Eingriff Eisenbarths (Andreas Fleischer) tatsächlich erfolgreich sein wird.
von Georg LangProfil

Weg von der digitalen Probe hin zum realen Spiel. Darüber freuen sich die Akteure des Oberviechtacher Doktor-Eisenbarth-Festspiels 2021. Die Mitwirkenden der bekannten Starstich-Szene, bei der Eisenbarth mit selbst entwickelten Instrumenten den Grauen Star behandelt, bereiteten sich als erstes Team bei einem konkreten Probenwochenende auf die großen Auftritte am 11. und 12. September vor, wenn das diesjährige Festspiel „Stadt.Spiel.Platz“ über die Bühne geht.

In der Szene unter der Regie von Florian Waldherr wird ein blindes Mädchen aus Spandau geheilt. Über den letztendlichen medizinischen Erfolg des Wanderarztes aus Oberviechtach freuen sich die Eltern des Kindes, aber auch die drei Gaukler, die zu Eingang der Szene den berühmten Doktor mit allerlei Schabernack ankündigen. Georgio, Gina und Giovanni sind Figuren aus der Commedia Dell´Arte. Hier wird den Zuschauern eine neue Variante aus dem komödiantischen Begleittrupp Eisenbarths geboten.

Diese Starstich-Episode ist nur eine von insgesamt sechs Festspiel-Szenen, die an unterschiedlichen Schauplätzen aufgeführt werden. Andere Darbietungen thematisieren beispielsweise Eisenbarths Taufe oder Begebenheiten aus der Geschichte Oberviechtachs. So wird der Bauernführer Pfarrer von Miller zu Wort kommen, während bei einem anderen Spielerteam die einstige Wolfsplage aufgegriffen wird, die in der geheimnisvollen Straßenbezeichnung Wolfsgrubenweg fortlebt.

Sämtliche Szenen werden bei den Proben der nächsten Wochen gefilmt, damit der Festspielverein sowie die Stadt unter Federführung von Margit Boch in die Werbung für das lange ersehnte Spektakel 2021 einsteigen können. Der Kartenvorverkauf beginnt Anfang Juli bei der Stadt Oberviechtach.

Bericht über die Festspiel-Vorbereitungen und das neue Aufführungskonzept

Oberviechtach
Die Commedia Dell´Arte steht Pate, wenn die Gaukler Georgio (Michael Fleischer), Gina (Christina Schopper) und Giovanni (Johannes Balletshofer) ihr komödiantisches Unwesen treiben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.